Start Suche

gefängnis - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut
Ein Preisgericht hat über die Vorschläge für den Neubau der Justizvollzugsanstalt Rottweil entschieden. In einer Sitzung am Dienstag, 12. Juni, hat das Preisgericht beraten und einen Siegerentwurf ausgewählt. Das teilte das Finanzministerium am Mittwoch mit. Das Preisgericht unter dem Vorsitz von Wolfgang Riehle hat sich demnach einstimmig für den Vorschlag...
Nach dem Bürgerentscheid über den JVA-Standort Esch bei Rottweil war es um die Gefängnisgegner ruhig geworden. Jetzt, da bekannt geworden ist, dass das neue Landesgefängnis wesentlich teurer werden soll als geplant, wittert die Bürgerinitiative offenbar Morgenluft. Mit heutigem Datum haben sich die Gefängnisgegner an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und die Landesregierung...
Der Baugrund, die Hanglage und die Abgeschiedenheit des Standorts: Diese drei Faktoren sollen das geplante Landesgefängnis bei Rottweil deutlich verteuern. Das berichten einige Medien übereinstimmend, die beziehen sich offenbar alle auf eine Meldung der Südwest-Presse. Derzeit läuft der Architektenwettbewerb für den Bau. Demnach soll das geplante Gefängnis in Rottweil wesentlich...
SCHILTACH/ROTTWEIL (mm) - Vier Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung, so lautete heute das Urteil des Rottweiler Landgerichts über den 24-Jährigen, der am 19. Februar eine arglose Joggerin auf einer Holzbrücke bei Schiltach mit einem Hammer niedergeschlagen hat und sie danach in sein Auto zerren wollte. Karlheinz Münzer, der...
ROTTWEIL (mm) - Ein 52-jähriger Kroate, der auch als „Fensterbohrer“ bekannt wurde, muss für sieben Jahre ins Gefängnis. Das Rottweiler Landgericht sprach den Mann nach sieben Prozesstagen für schuldig, 34 Wohnungseinbrüche wurden ihm zur Last gelegt.   Dabei hatte er wesentlich mehr begangen, über hundert fanden sich in der Anklageschrift von...
Das Land hat sich insbesondere aufgrund der Prüfung der Körperschaftsforstdirektion Freiburg gegen eine von der Stadt Rottweil ins Gespräch gebrachte Erweiterungsfläche im südlich angrenzenden Wald für die neue JVA Rottweil entschieden. Das neue Landesgefängnis kommt also auf die Freifläche Esch. Das gab das Justizministerium gemeinsam mit dem Landesbetrieb Vermögen...
Die Woche fängt ja gut an für Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß. Er hat am Montagmorgen, noch vor zehn Uhr einen Wutbrief der Gefängnisgegner erhalten.In dem mehrseitigen Schreiben schlagen die Gefängnis- beziehungsweise -Standortgegner eine Einladung der Stadtverwaltung aus zur morgigen Übergabe eines Demokratie-Preises im Nachgang des Bürgerentscheids über das Landesgefängnis. Offenbar sehen die...
Ein positives Fazit bei der fortgesetzten Bürgerbeteiligung im Planungsprozess für den Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Rottweil zieht das Moderationsbüro „suedlicht“: Demnach sind rund 80 Prozent der Anregungen und Wünsche aus der Bürgerschaft in die Entwurfsfassung des Auslobungstextes für den Planungswettbewerb eingeflossen. Zudem prüft das Land die mögliche Erweiterung...
Im Januar hatte die Landesregierung den Rottweiler Gemeinderat und die Stadtverwaltung noch gewarnt: An eine Verschiebung des geplanten Landesgefängnisses weg von der Esch-Hochfläche rüber zur B27 und rein in einen bestehenden Wald sei eigentlich nicht zu denken - der drohenden Verzögerungen und Kosten wegen. Heute nun lenkt das Land...
In Stuttgart im Ministerium und in Konstanz im Amt Vermögen und Bau wollen sie die Planung für das neue Rottweiler Gefängnis voran treiben. Die Behörden stehen kurz vor dem Architektenwettbewerb für den Bau für 400 Insassen. Und dann das.Da kommen einzelne Stadträte in Rottweil auf die Idee, die Planungsgrundlage,...
Soll der künftige Gefängnisstandort von der Hochfläche Esch aus um ein paar hundert Meter Richtung B27 verschoben werden? Soll das Gefängnis in den Wald an der Bundesstraße gebaut werden, also weg kommen von der Hochfläche Esch? Das Land unterstützt diese Idee ganz grundsätzlich, warnt aber vor Verzögerungen und Kosten. Und bittet...
Das Rottweiler Bündnis für Flüchtlingshilfe und Integration ist seit Freitag auf einer eigenen Website im Internet präsent. Damit setzt die Stadt Rottweil nach eigenen Angaben eine der ersten Maßnahmen um, die beim gemeinsamen Runden Tisch im Alten Gymnasium besprochen worden sind. Die Website hat ein Vorbild: Auch bei der Vorbereitung des...
Rottweil. CDU-Stadtrat Herbert Sauter gab den Startschuss für das Großprojekt Gefängnis: "Die Würfel sind gefallen. Heute geht's los!", rief er in der jüngsten Gemeinderatssitzung, und fügte hinzu: "Alle Bürger sind eingeladen mitzumachen, auch die aus Villingendorf und Dietingen." Tatsächlich gibt es von dort positive Signale, wie Oberbürgermeister Ralf Broß...
Den von ihr angestrengten, den überhaupt ersten Bürgerentscheid in Rottweil hat die Bürgerinitiative "Neckarburg ohne Gefängnis" sozusagen verloren. Wir haben Henning Theobald, Rechtsanwalt aus Villingendorf und Sprecher der Initiative, gefragt, wie es nun weiter geht. Ob er und seine Mitstreiter sich dem Wählerwillen beugen wollen. Ob sie an Rechtsmittel...
Soll im Gewann „Esch“ eine Justizvollzugsanstalt (JVA) des Landes Baden-Württemberg gebaut werden? Das ist die zentrale Frage, vor der die Bürger Rottweils am heutigen Sonntag stehen. NRWZ.de berichtet an dieser Stelle live. Mit einem ersten Zwischenergebnis kann ab etwa 18.30 Uhr gerechnet werden. Ab etwa 19 Uhr könnte das...
Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Es kann doch nicht nur um die isolierte Betrachtung eines Stücks Natur gehen, denn dann müssen wir die Menschen aussterben lassen. Wir alle 'zerstören' täglich mit unserem Dasein Natur. Bei manchen JVA-Gegnern gewinnt man den Eindruck, ein Nachtfalter sei wichtiger als ein Mensch. Doch wo sind die großen Schützer der Natur gewesen, als die...
Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Entwicklung und Fortschritt sind eine gute Sache, wenn man verantwortungsvoll damit umgeht. Wir müssen achtsam mit dem Organismus umgehen, den wir 'Natur' nennen. Das Tragische ist, dass viele Akteure in Regierung, Stadtverwaltung und Gemeinderat sich dessen nicht bewusst sind. Sie ignorieren, dass das gigantische Bauvorhaben...
Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Das geplante Großgefängnis im Esch wäre eine unwiederbringliche Vergeudung schöner Natur. Seit längerer Zeit dreht sich in unserer Stadt alles um einen geeigneten Standort. Wenn wir diese Institution schon in unserer Stadt haben wollen oder müssen, so sollte man nicht unbedingt ein so schönes und...
Leserzuschrift zum geplanten Gefängnis: "Der freie Blick auf das Panorama der Schwäbischen Alb und ins Neckartal würde durch den Bau einer großflächigen Justizvollzugsanstalt auf dem Standort 'Esch' nicht mehr möglich sein. Deshalb ein 'NEIN zum Gefängnis im Esch!'" Dorothea Flad, Rottweil
In einer persönlichen Stellungnahme hat sich der frühere Gefängnisinsasse Gerhard "Gischbl" Mauch - er saß wegen Wehrdienstverweigerung ein - gegen ein Gefängnis der Größe ausgesprochen, wie es bei Rottweil geplant ist. Heute liegt die Antwort vor. Ein weiterer Ex-Knacki berichtet: "In kleinen Haftanstalten gibt es nur stupide Arbeiten. Wenn...
Der Riss geht durch die Stadt - er teilt sie nach einem Online-Stimmungsbarometer im Moment im Verhältnis 66 zu 28 - und er verläuft zwischen Rottweil und den Nachbargemeinden Villingendorf sowie Dietingen - deren Bürger nicht mitentscheiden dürfen über die JVA nahe der Neckarburg. Der Riss aber geht auch...
Gerhard "Gischbl" Mauch, Karikaturist aus Neufra, hat seine ganz eigenen Gedanken beim Thema Gefängnis. Er nennt sich selbst einen Ex-Knacki, hat vor gut 30 Jahren mal ein halbes Jahr selbst hinter Gittern verbringen müssen, verweigerte den Wehrdienst bei der Bundeswehr und offenbar auch den Ersatzdienst. Mauch möchte nun "angesichts...
"Hier soll also das Gefängnis hin?" Einen wahren Menschenauflauf hat das Esch, potenzieller Rottweiler Standort einer neuen Landes-Justizvollzugsanstalt, am Donnerstagabend erlebt. Der Einladung zu einer Info-Veranstaltung, initiiert von der Erwachsenenbildung Dietingen und unterstützt von der Begleitgruppe zum Bürgerentscheid bestehend aus Projektbeteiligten und Bürgern, sind gut 250 Menschen gefolgt. "Knastmauer 1,4 Km"....
In der Debatte um den potenziellen Rottweiler Landesgefängnis-Standort Esch verschärft sich gut 14 Tage vor dem Bürgerentscheid der Ton. In einem Flyer nimmt die Bürgerinitiative "Neckarburg ohne Gefängnis" die Standortbefürworter aufs Korn und erklärt zugleich, benachteiligt zu werden. Rottweil. Die Bürgerinitiative gegen den Standort hat eine Karikatur veröffentlicht, in der Rottweils...
Die grün-rote Landesregierung hat entschieden: Ein Großgefängnis mit einem Flächenbedarf von 120000 Quadratmetern soll auf der grünen Wiese im Esch gebaut werden, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturschutzgebiet „Neckarburg“, dem Landschaftsschutzgebiet „Oberer Neckar“ und dem Wasserschutzgebiet, das 12 Ortschaften mit Trinkwasser bester Qualität versorgt. Dort, wo kein anderes Bauvorhaben genehmigt werden würde,...
(gg, pm). Am 20. September findet er statt: der Bürgerentscheid zum JVA-Standort "Esch" in Rottweil. Die Standortgegner machen mobil, schicken Leserbriefe an die Presse und Offene Briefe an die Stadtverwaltung und die Stadträte. Außerdem sind erste Plakate in der Stadt aufgetaucht: "NEIN zum Gefängnis im ESCH", steht da zu lesen. Die...
ROTTWEIL (pm) - Rita Haller-Haid, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag und Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft nutzten einen Besuch in der Holzmanufaktur Rottweil, um danach einen Blick auf das alte Gefängnis am Nägelesgraben zu werfen. Am Gefängnis sind sie mit Oberbürgermeister Ralf Bross und Mitgliedern des Rottweiler...
Den Thyssen-Turm auf dem Berner Feld und das Großgefängnis mitten im stadtdnächsten Naherholungsraum Rottweils auf eine Stufe zu stellen, mag verstehen wer will. Sowenig verstehen, wie es damals zu Zeiten von Herrn OB Dr. Arnold schon mal eine Verwaltung gab die ernsthaft bereit war eine große Müllverbrennungsanlage direkt vor das...
Es war einmal ein König, der hatte in seinem Königreich nicht nur Gutmenschen sondern auch Bösewichter. Für diese wollte er ein Gefängnis bauen. Aber wo er es auch bauen wollte, sagten seine Untertanen: Bitte nicht bei uns. Da appellierte er an die Bösewichter, so lange auf ihre schlechten Taten zu...
Rottweil. Nur dank der reaktionsschnellen Mithilfe der Rottweiler Stadtverwaltung kann die Bürgerinitiative „Neckarburg ohne Gefängnis“ einen Bürgerentscheid durchsetzen. Das ist in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend bekannt geworden. Der Bürgerentscheid soll, so der einstimmige Beschluss, am 20. September stattfinden. Diskussionen gab es allerdings um die Fragestellung, sie lautet jetzt: „Soll auf...
ROTTWEIL (pz) - Zu einer Schlägerei nahe dem Gefängnis wurde die Rottweiler Polizei am Montag, kurz nach 18 Uhr gerufen. Mehrere der Polizei bekannte Personen waren nach gegenseitigen Beleidigungen in Streit geraten und handgreiflich geworden. An dessen Ende schlug einer der tatbeteiligten Männer seinem Widersacher die Nase blutig. Als die...
(gg). Rottweil oder Meßstetten - diese Frage könnte heute beantwortet werden. Denn heute Vormittag entscheidet das Kabinett in Stuttgart eventuell die Gefängnisstandortfrage. Aus dem Umfeld von Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß war vergangene Woche schon zu hören, dass er sich innerlich auf den heutigen Dienstag vorbereite. Der Kabinettssitzung wegen. Nun kommt die Bestätigung...
Rottweil. Auch CDU-Wähler in und um Rottweil rätseln inzwischen, warum sich alle möglichen Gegner und Befürworter in die Diskussionen um die Gefängnis-Ansiedlung im Gebiet Esch bei der Neckarburg einmischen – nur der einzige Landtagsabgeordnete des Landkreises nicht: Stefan Teufel (CDU), Neffe von Alt-Ministerpräsident Erwin Teufel. Rita Haller-Haid, die SPD-Betreuungsabgeordnete, setzte sich in einem...
Sowohl in Rottweil als auch in Meßstetten wollen Bürger eine mögliche Entscheidung der Landesregierung, dort eine neue Justizvollzugsanstalt (JVA) zu bauen, per Bürgerentscheid verhindern. Dazu hat das Justizministerium „mit Blick auf das Suchlaufverfahren für eine neue JVA und mögliche Bürgerbegehren in Meßstetten und Rottweil“ eine Stellungnahme herausgegeben. STUTTGART/ROTTWEIL (him) – Steffen Ganninger, Pressesprecher...
Zur Zeit werden in der Stadt Rottweil und ihren Teilorten Unterstützerunterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt. Das teilt die Bürgerinitiative "Neckarburg ohne Gefängnis“ mit. Ziel sei es, einen Bürgerentscheid herbeizuführen zu der mit "Ja“ oder "Nein“ zu beantwortenden Frage: "Soll auf dem Rottweiler Standort Esch bei der Neckarburg eine Justizvollzugsanstalt (JVA) errichtet werden?"
Die Gegner einer Justizvollzugsanstalt, die "Bürgerinitiative für ein lebenswertes Meßstetten ohne JVA", plant ein Bürgerbegehren, das in einen Bürgerentscheid münden könnte. Beschließen wollen sie das Begehren am kommenden Montag, falls der Meßstettener Gemeinderat am Freitag sein "Ja" zu einer JVA in Meßstetten bekräftigen sollte. Das allerdings gilt als Formsache.
In einem Schreiben an Landes-Justizminister Rainer Stickelberger ergreift die auch für Rottweil zuständige Landtagsabgeordnete Rita Haller-Haid (SPD) das Wort für Rottweil. In dem an den "lieben Rainer" gerichteten Brief schreibt sie, dass es eine Vielzahl von Argumenten gebe, "die eindeutig für Rottweil sprechen." Daher "möchte ich Sie, sehr geehrter Herr Minister, herzlich bitten, sich für eine neue JVA in Rottweil zu entscheiden."
Der Oberbürgermeister von Rottweil und der Bürgermeister von Meßstetten haben am Montag in Stuttgart ihre Stellungnahmen zur Eignung ihrer jeweiligen Kommunen für die Ansiedelung einer Justizvollzugsanstalt übergeben. Das meldete das Justizministerium.
Nach mehr als siebenjähriger Standort-Suche will die grün-rote Landesregierung noch vor der Sommerpause entscheiden, wo das neue Gefängnis für 400 bis 500 Häftlinge im Gebiet Südbaden/Südwürttemberg und Kosten von 80 Millionen Euro gebaut wird – in Meßstetten oder Rottweil. Das hat Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) am Donnerstagabend bei einer Bürgerversammlung in der Rottweiler Stadthalle vor mehr als 700 Teilnehmern  angekündigt.
Rottweil will den Knast, aber viele wollen ihn nicht am vom Land ausgewählten Standort Esch oberhalb der Neckarburg. Doch da kommt er hin, will man ihn nicht an Meßstetten abtreten. Das ist das Fazit einer gut besuchten Bürgerversammlung in der Stadthalle. Und: Man darf den Humor nicht verlieren.
Die Fahrt auf 907 Meter über Meereshöhe vermittelt eine Ahnung, wie reizvoll die Alb mit ihren saftigen, blumenübersäten Wiesen, ihrer ausladenden Landschaft und ihrem weitem Himmel sein kann. Doch an diesem Mittwochabend wirkt die Kernstadt Meßstetten mit ihren  langen, menschenleeren Durchfahrtsstraße und den 5000 Einwohnern kalt. Sieben Grad zeigt das Thermometer.
Es war der große Abend der Erklärungen, Argumente und letztlich auch Rechtfertigungen. Einerseits drei Herren aus der Großen Kreisstadt - OB Ralf Broß, Bürgermeister Werner Guhl und der städtebauliche Projektberater Alfons Bürk -, andererseits Villingendorfer Gefängnisstandortgegner. Einerseits drei Jungs, die irgendwas mit einer JVA im Schilde führen, was den anderen total gegen den Strich geht, was sie aber nicht verhindern können. Denn die einen haben das alleinige Sagen und sie haben sich festgelegt: Das Esch oder nichts.
Die Sitzung des Dietinger Gemeinderats, die unversehens zur Bürgerversammlung wurde, lief schon gut zwei Stunden, und sie verlief unerwartet sachlich, da griff Frank Weißhaupt ein. Der Gemeinderat, der im Hauptberuf Polizist ist, erklärte sich am Montag vor etwa 50 Besuchern im Irslinger Mehrzweckraum zum Gegner des Gefängnis-Neubaus im Gebiet Esch - er musste aber zunächst ein Kompliment an OB Ralf Broß, Bürgermeister Werner Guhl und Projektmanager Alfons Bürk loswerden: „Mich beeindruckt, mit welchem Herzblut Sie kämpfen“, sagte Weißhaupt.  
Am Montagabend hat sich in Meßstetten, neben Rottweil verbliebener möglicher Standort eines neuen Großgefängnisses mit bis zu 500 Haftplätzen, bürgerlicher Widerstand formiert. Wie der im Zollernalbkreis erscheinende Zollern-Alb-Kurier (ZAK) berichtet, haben 50 Meßstetter eine Bürgerinitiative gegründet. Ihre Argumente sind deckungsgleich mit denen der Knastgegner aus Rottweil und Umgebung. Bis auf eines.
Scheut die Bürgerinitiative gegen ein Großgefängnis bei der Neckarburg nicht davor zurück, Kinder einzuspannen? Konkret: Sind Kinder zur Unterschrift gegen eine JVA im Esch angehalten worden und haben die Gefängnisgegner diese Unterschriften angenommen? Der Vorwurf steht im Raum.
Die Rottweiler SPD hat eine Stellungnahme zum möglichen Großgefängisstandort Rottweil abgegeben. Sie ist von Ralf Armleder verfasst worden, ist bei allen Details sehr emotional, handelt etwa davon, dass die SPD-Stadträte "Übertreibungen satt haben." Und sie ist eindeutig: Die Herren sind uneingeschänkt für die JVA.
MEINUNG. Es ist unfassbar: Da zieht sich der Rottweiler Gemeinderat einen ganzen Tag zur Klausurtagung zurück, um die Strategie für die nächsten Jahre festzulegen – und hat dann nur vier Tage später keine einheitliche Strategie für die wichtigste Frage der nahen und ferneren Zukunft: die Standortsuche für eine neues Gefängnis. Und so ging es kunterbunt durcheinander: Es wäre ein gutes Signal, meinte die CDU, wenn der Gemeinderat einhellig seinen Beschluss bekräftigt, dass er das Gefängnis auf Rottweiler Gemarkung begrüßt. Das ist sinnvoll, und darüber waren sich auch alle einig, aber nicht alle stimmten zu. Es wurde versäumt, sich im Vorfeld abzusprechen. Das ist nicht besonders professionell.
Besuchte das Rottweiler Gefängnis: eine Delegation der örtlichen SPD. Foto: pm
Klamme Gefühle bei den Mitgliedern der Rottweiler SPD: Sie haben das bestehende, in die Jahre gekommene Rottweiler Gefängnis besucht. Ihr Vorsitzender berichtet von noch annehmbaren, aber keinesfalls guten Zuständen. Die SPD plädiert daher klar für den JVA-Neubau auf Rottweiler Stadtgebiet.
Von einem der Wohngebiete aus direkt sichtbar, nachts auch noch beleuchtet: Die Gemeinde Dietingen wendet sich klar gegen den aktuell wahrscheinlichsten der Rottweiler Gefängnisstandorte, das Esch. Am Verfahren beteiligt ist Dietingen direkt nicht.
Kommt das Großgefängnis nach Rottweil, dann am ehesten dorthin: das Esch. Foto: gg
"Bürger dürfen nicht über Gefängnis entscheiden." Diese Schlagzeile ist für den Moment richtig. Und trotzdem entstellt sie das Ergebnis der Sitzung des Rottweiler Gemeinderats bis zur Unkenntlichkeit. Wenn man kein Grüner ist.
Kommt das Großgefängnis nach Rottweil, dann am ehesten dorthin: das Esch. Foto: gg
Moderner Vollzug entferne den Gefangenen und seine Familie nicht zu weit voneinander. Und ein Großgefängnis in Meßstetten bedeute eine Steuergeldverschwendung, die einen schwindeln machen könne. Das sind die Kernthesen, mit denen Dr. Albrecht Foth, ehemaliger Chef der Rottweiler Staatsanwaltschaft, den Standort Meßstetten madig macht. Er sieht eine gewaltige Umweltbelastung. Aber eine andere, als Naturschützer beim möglichen Standort Esch ausmachen.
So ist es: Auf dem Dorf wird es kein Großgefängnis geben, nicht bei Zepfenhan und nicht auf dem Hochwald. Foto: rottweil.net
Aufatmen bei den Menschen in Zepfenhan und Neukirch sowie auf dem Hochwald: Dort und im Bitzwäldle wird es kein Großgefängnis geben - bis auf weiteres,  die endgültige Entscheidung fällt im Sommer. Der weitere Suchlauf konzentriere sich auf die Standorte Esch bei Rottweil sowie Meßstetten, meldete das Justizministerium am Montag.
"Gleiches Stimmungsbild": die vom Schwarzwälder Boten so veröffentlichten Ergebnisse seiner beiden TED-Umfragen zum Großgefängnis. Quelle: Schwarzwälder Bote
Stadtrat Dieter E. Albrecht erhebt Vorwürfe gegen die Rottweiler Lokalredaktion des Schwarzwälder Boten. Deren Telefonumfrage (TED) zum Thema "Ja oder Nein: Wollen Sie die neue JVA in Rottweil?" sei ein Trugbild. Der Lokalchef des Schwabo, Dr. Armin Schulz, bestätigt, dass sein TED nicht repräsentativ, und ja, wohl auch manipulierbar sei. Er hält ihn dennoch für aussagekräftig.
Rottweil ist mit noch drei möglichen Großgefängnisstandorten im Rennen. Der immer wieder diskutierte vierte, der Standort Stallberg, ist ausgeschieden. Diese ganz klare Ansage kommt aus dem Justizministerium Stuttgart.
Winterliche Idylle mit Platz für ein Großgefängnis: der Stallberg bei Rottweil. Foto: pm
Rottweil (pm). Ein endgültiges Aus für den Stallberg als Standort für eine mögliche Justizvollzugsanstalt? "Ausgerechnet dieser Ort mit der geringsten ökologischen Belastung und der größten Akzeptanz im Gemeinderat und in der Rottweiler Bürgerschaft? Das will dem Vorstand der Rottweil-Zimmerner Grünen und der grünen Gemeinderatsfraktion nicht in den Kopf", heißt es in einer Presseerklärung der Gruppierung.
Beispielhaft für die regionale Justizvollzugsanstalt, die im Dreieck Rottweil, Tuttlingen, Donaueschingen entstehen soll: die JVA Offenburg. Foto: Land BW
Rottweil. Das ist jetzt ein bisschen wie beim Bachelor. Aus einer Vielzahl an hübschen Bräuten kann er anfangs wählen, doch nach und nach scheidet eine nach der anderen aus. Beziehungsweise: gibt er einer nach der anderen keine Rose mehr, so dass die Blumenlose heim fahren kann. Rottweil hat drei Bräute, die um das Großgefängnis buhlen, noch im Rennen, Meßstetten eine. Die haben vom Land sozusagen heute eine Rose erhalten. Der Stallberg nicht. Ebenso wenig Weigheim.
Zum Auftakt eine Rundfahrt: Der Rottweiler Gemeinderat hat nach dem Ende seiner Sommer-Sitzungspause gestern einige aktuelle und erledigte Baustellen besichtigt – nicht nur eigene städtische. Das private Bauprojekt Alte Paketpost zum Beispiel, wo die Rundfahrt auch begann. Bei der Planung seien viele Abstimmungen zwischen Behörden und Bauherrn notwendig geworden, und...
ROTTWEIL - Oberbürgermeister Ralf Broß besichtigte gemeinsam mit dem städtischen Architekten im Hochbauamt  Björn Claussen und dem Rottweiler Restaurator Stefan Widmer die Innenräume des Schwarzen Tors. Die letzte Besichtigung hatte Broß im Januar 2017 gemacht und seither hat sich das Erscheinungsbild im Innern sehr zum Positiven verändert. „Mit der Sanierung...
Michael Grimm ist ein Rottweiler Einzelhändler. Mit Weinen handelt er, mit exquisiten zum Teil. Doch - wo der Schuster noch bei seinen Leisten bleibt, mischt sich Grimm gerne in die Kommunalpolitik ein. Ein gebürtiger Rottweiler, der Ideen hat und diese auch verbreitet. Die neueste: eine Verlängerung der geplanten Fußgänger-Hängebrücke....
Der 26-Jährige leugnet die Tat nicht. Dass er im Januar um die Mittagszeit den Chef der Rottweiler Pizzeria "Rotuvilla" mit einem Messer angegriffen hat, steht eigentlich fest. Vorausgegangen waren Stretiereien und wohl auch Hänseleien. Das ergab die Vernehmung des Angeklagten im Rotuvilla-Prozess am Freitagmorgen vor dem Rottweiler Landgericht. Die...
Der Gemeinderat hat sich in einer Mammutsitzung am Mittwoch, die von 17 bis 23.30 Uhr dauerte, auch über das künftige Rottweiler Stadtmuseum unterhalten. Beschlossen hat er nichts. Das soll im Herbst geschehen, im Oktober wohl, wie Obernürgermeister Ralf Broß der Presse am Donnerstag berichtete. Nach der Sommerpause soll zudem...
Die Menschenrechtssituation die Lage der Kleinbauern und die Lage nach dem Vulkanausbruch in Guatemala waren die Hauptthemen eine längeren Gesprächs mit Pfarrer José Pilar Alvarez Cabrera im Schramberger Weltladen. Pilar ist Pfarrer der evangelisch- lutherischen Gemeinde in Zacapa, der Weltladen stellt derzeit die Arbeit der Kleinbauern und der Gemeinde vor....
Drazen D. ist schuldfähig. So sieht es der psychiatrische Sachverständige Dr. Charalabos Salabasidis. Er stellte am Montag sein Gutachten vor, für das er nicht nur viermal den Angeklagten im Prozess um den Dreifachmord von Villingendorf im Gefängnis untersucht habe, sondern auch sämtliche früheren Berichte über seinen Zustand mit einbezogen...
Amtsgerichtsdirektor Wolfgang Heuer ließ sich nicht erweichen. Er verurteilte einen 57-jährigen Mann aus dem Raum Oberndorf zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten, weil dieser mehr als 4000 kinderpornografische Bilder auf seinem PC und auf Datenträgern besessen hatte. Wegen der überlangen Verfahrensdauer werden dem Angeklagten zwei Monate...
ROTTWEIL - Im Familiengottesdienst am kommenden Sonntag, 4. Februar ab 9.30 Uhr im Münster werden Kinder in einer Lichterprozession brennende Kerzen durch den Kirchenraum tragen. Auch bei anderen Gestaltungselementen wirken Kinder mit. Das Motiv der brennenden Kerzen nimmt auf verschiedene Feste Bezug. Das "Fest der Darstellung des Herrn", oft...
video
Erfolg hat viele Väter. Gute Ideen haben das offenbar auch. Der Vorschlag, aus dem alten Rottweiler Gefängnis einmal ein Hotel zu machen - ein stimmungsvoll hergerichtetes wie das Vorbild in Offenburg -, kam in Rottweil sehr gut an. Und manch einer reklamiert ihn für sich. Auch Oberbürgermeister Ralf Broß...
Mit einer völlig frischen Idee wartete am Dienstag der Rottweiler Einzelhändler Michael Grimm auf. Jedenfalls einer für Rottweil frischen und überraschenden Idee. Um den Gästen der Stadt, die Testturm und Hängebrücke anlocken sollen, eine schöne Unterkunft zu bieten, schlägt Grimm ein "Hotel Liberty" vor. Das Vorbild existiert nicht weit...
Das langwierige Verfahren Heckler & Koch gegen Hermann Theisen verlängert sich um zwei Episoden: Neuerdings ist eine Mitteilung des Polizeipräsidiums Tuttlingen an seinen Arbeitgeber anhängig, weil der Friedensaktivist und „Whistleblower” (Hinweisgeber) vom Arbeitsplatz ein Fax für seine privaten Aktivitäten verschickt hatte. Und dann ist noch für den 21. März...
Die Geschichte Rottweils, die 90 nach Christus ihren Anfang genommen hat, ist prall gefüllt mit historischen Ereignissen. Das Jahr 2017 könnte als eines der prägendsten in die Annalen eingehen. Selten, vielleicht nie, gab es so viele Jahrhundert-Projekte. Wenn man Dr. Winfried Hecht, langjähriger Stadtarchivar und der profundeste Kenner...

Lehrstunden der Demokratie

Für unbefangene Zuhörer sind Gemeinderatssitzungen in Rottweil zuweilen ein zweifelhaftes Vergnügen, vorsichtig formuliert. Da geht es oft genug um Partei- beziehungsweise Fraktions-Egoismen, um Rechthabereien, Eitelkeiten und manchmal auch um Eigeninteressen. Am Mittwochabend war alles anders. Da entwickelten sich über vier Stunden hinweg kontroverse, lebendige und spannende Diskussionen, in den es...
ROTTWEEIL/TUTTLINGEN (mm) - Tausende von Bildern, in denen Kinder und Jugendliche nackt und in eindeutigen Posen dargestellt oder sogar missbraucht werden, soll ein 45-Jähriger aus Tuttlingen aus dem Internet heruntergeladen und als „Masturbationsvorlage“, so nennt das der Staatsanwalt, benutzt haben.   Darum geht es in einem am Mittwoch gestarteten Prozess vor...
SChRAMBERG (pm) - Der Theaterring Schramberg hat am Freitag, 6. Oktober um 20 Uhr „Onkel Toms Hütte“, ein Schauspiel mit Musik nach dem Roman von Harriet Beecher Stowe, im Bärensaal in Schramberg zu Gast. Tom Rutherford stammt aus der Southside von Chicago. Er war früher Straßengangmitglied, ist jetzt Sozialpädagoge und...
ROTTWEIL - Einen guten Grund zu feiern hat der Gründer und Initiator der Jazzreihe „Jazz im Refektorium“, Hansjörg Mehl, nach 20 Jahren und rund 140 Konzerten. Am Freitag, 22. September spielen German Klaiber und Arno Haas mit ihrer Band „Sorry, it’s Jazz!“ im Refektorium des Kapuziners. Das Konzert beginnt...
ROTTWEIL - Das fünfte Sommerkonzert findet am kommenden Sonntag um 20 Uhr in der Rottweiler Predigerkirche statt. In der Kombination Saxophon und Orgel präsentieren Verena Richter und Angela Metzger ein vielfältiges Programm mit Schwerpunkt im 20. und 21. Jahrhundert, mit Werken etwa von Benjamin Britten, Claude Debussy oder Enjott...
HEILIGENBRONN/NAGOLD (pm) -  Bei einem Bezirksmissionsnachmittag im Herbst 2014 sowie durch Erzählungen lernten Anja Deibler, Anibal Correia und Peter Fuchs den Verein Hilfstransporte + Waisenhilfe aus Nagold-Mindersbach kennen. Die drei Sehgeschädigten und Blinden arbeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Stiftung St. Fran­zis­kus in Schramberg-Heiligenbronn. Anja Deibler,...
ROTTWEIL - Die Tourist-Information bietet zum „Jahr der Türme“ über das ganze Kalenderjahr hinweg exklusiv ganz neue Sonderführungen zu und in Rottweils Türmen an. „Die Resonanz bei den Führungen ist sehr groß, die Zuhörer sind begeistert. Die Stadtführer haben noch weitere Höhepunkte in ihrem Programm“, so Ines Maier von...
Testturm, Hängebrücke, Villa Duttenhofer, Neckarcenter - war da nicht noch was? Irgend so ein Großprojekt in Rottweil? Hmm, mal nachdenken ... ... und tatsächlich: 2015 noch ganz oben auf der Tagesordnung, war es in jeder Munde. Inklusive der jahrelang wabernden Angst vor einem kriminellen Freigänger an jeder Ecke, von der...
Leserbrief zur aktuellen Diskussion um die Villa Duttenhofer Grundsätzlich sieht das Auge das, was es erwartet. Erwartet habe auch ich einen filigranen und lichten Anbau an die Villa. Bis 1924 hatte Rottweil ein einzigartiges Architekturensemble. Neben der heute noch existenten Villa Duttenhofer gab es einen maurischen Kuppelbau, mit Saalbau, Orangerie...
ROTTWEIL/SCHRAMBERG (mm) - "Es tut mir sehr leid, ich möchte mich entschuldigen!": Der mutmaßliche Bankräuber vom Sulgen zeigte sich zum Auftakt der Verhandlung am Freitag reuig. Der 24-Jährige hatte am Abend vom 22. Dezember letzten Jahres mit einer Plastikpistole, die allerdings, so die Staatsanwaltschaft in ihrer Anklage, täuschend echt...
ROTTWEIL - Würde hier nicht das Konzentrationslager stehen und wüsste man nicht, was für schreckliche Dinge an diesem Ort in der Vergangenheit passiert sind, dann könnte sich hier ein Feriendorf befinden. Dieser Gedanke geht wohl einigen der Schülerinnen und Schülern der Klassen 9a und 9b sowie den vier begleitenden...
Soviel Klärungsbedarf die Regierungsparteien der Grünen und der CDU auch noch haben, in einem Punkt sind sie sich einig: Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil soll erhalten bleiben. Auf diese Meldung hat auch der Rottweiler FDP-Landtagsabgeordenet Aden reagiert. Nachdem sich die CDU schon vor gut einer Woche dazu bekannt hatte (wir berichteten), ziehen...
ROTTWEIL - Auf Einladung des Freundeskreises Asyl Rottweil  tragen die iranischen Exil-Schriftsteller und -Erzähler Ali und Solaleh Schirasi am 21. Juni um 19:30 Uhr, im Refektorium des Kapuziners aus der persischen Erzählung „Geisterhochzeit“ sowie aus den Gedichtbänden „Der Sonne entgegen“ (2005) und „Tanz unter dem Apfelbaum“ vor. Unter anderem...
ROTTWEIL - Mit dem neu bestellten Anstaltsbeirat der JVA Rottweil endete die Amtszeit des bisherigen Beirates. Fünf Jahre dauert die Amtszeit der auf Zeit bestellten Vertreter der Öffentlichkeit in den Justizvollzugsanstalten Baden-Württembergs. Über die Aufgaben und deren Umsetzung in den jeweiligen Gefängnissen gibt eine Verwaltungsvorschrift des Justizministeriums Auskunft. Die Mitglieder...
Es ist ein kleines Dörflein, es liegt etwas abseits. Es hätte ein Landesgefängnis bekommen sollen, die etwa 600 Einwohner aber wehrten sich erfolgreich dagegen. Was jetzt dort für Umtrieb sorgt, ist allenfalls der örtliche Flugplatz. Sonst herrscht Ruhe. Und doch: Die Zukunft wird auch Zepfenhan erreichen, das hat der...
9Deshalb heißt es vorläufiges amtliches Endergebnis: Es kann sich nach dem Wahlabend noch ändern. So konnte der Wahlausschuss am Sonntagabend nach der Oberbürgermeisterwahl in Rottweil kein exaktes Ergebnis feststellen. Schuld waren die vielen Splitterstimmen, waren die vielen Namen, die die Wähler auf ihre Wahlzettel schrieben. Am Montagmorgen wurden die von...
ROTTWEIL - Die Tourist-Information bietet im Jahr der Türme 2017 exklusiv ganz neue Sonderführungen zu und in Rottweils Türmen an. Kleine Anekdoten, Lesungen in unerwarteten Räumen, Spannenendes und Gruseliges – Rottweils Stadtführer wissen viel zu berichten. Spannend geht es los am 13. Mai um 16 Uhr mit einem Gang entlang...
In Rottweil soll keiner dem Fuchs verbieten, eine Gans zu stehlen. Bürgerschaftliches Engagement, das kann zwar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Doch es muss sich am Gemeinwohl ausrichten. Auf diesen knappen Nenner lässt sich eine zentrale Forderung des amtierenden Oberbürgermeisters und zugleich Kandidaten für die am 7. Mai anstehende...
Am Sonntag kurz nach 18.30 Uhr, als alles vorbei und entschieden ist, steigt Oberbürgermeister Ralf Broß aufs Podium vorm alten Rathaus und stellt unter dem Applaus der zahlreichen Bürger fest: „Das ist ein großer Tag für Rottweil. Der Bürgerentscheid hat ein eindeutiges Ergebnis gebracht. Die Brücke kann gebaut werden....
Leserbrief zur geplanten Hängebrücke Offensichtlich hadert meine Senioren-Generation am meisten mit der Hängebrücke. Wir haben ja eine Menge Leben im vertrauten Bild unserer Stadt verbracht. So viele Erinnerungen. Als Mitglied der Dialoggruppe Hängebrücke hatte ich ein Gespräch mit einem Schüler. Er erzählte strahlend, wie er im Urlaub einen Berliner kennenlernte und...
Leserbrief zur geplanten Hängebrücke in Rottweil: Die Hängebrücke - freundliches Haustier oder nerviges Vieh? Gemeint ist natürlich "Die Katze im Sack", die am 19. März per Bürgerentscheid gewählt werden soll. Es ist wie einst im Mittelalter: Die Prinzessin wird heiraten, der Mann steht noch nicht fest. So in Rottweil. Die...
ROTTWEIL - Am Fasnetssonntag war die Kapellenkirche besonders voll. Ein kleiner Bajass begrüßte die Gläubigen mit „Hurra,s’ ist Fasnet heut! Da woll’n wir alle fröhlich singen, mit Dank die Stunde hier verbringen. Laut jubelt es aus dem Gebäude, der Gottesdienst ist Fest der Freude.“ Es ist aber seit Jahrzehnten in...
In Rottweil wird es auch künftig kostenlose Parkplätze geben, selbst wenn die Hängebrücke kommt. Darüber herrscht Einigkeit im Gemeinderat. Das Gremium hat deshalb am Mittwoch in öffentlicher Sitzung die Stadtverwaltung beauftragt, Planungsvorschläge, Baukosten und Folgekosten für ein Parkhaus in städtischer Regie hinter der Duttenhofer Villa (Bahnhofstraße 1) zu ermitteln. Auf Ablehnung...
Dahin soll es kommen, das zusätzliche, zweite Rottweiler Parkhaus: das Hack'sche Gelände an der Bahnhofstraße. Archiv-Foto: Detlef Berndt
Das Parkkonzept der Stadt Rottweil bekommt langsam Konturen. Der Gemeinderat hat am Mittwochabend in nichtöffentlicher Sitzung entscheidende Weichen gestellt. Das berichtete Oberbürgermeister Ralf Broß am Donnerstag vor Journalisten. "Die große Mehrheit", sagte Broß, habe sich dafür ausgesprochen, in der Bahnhofstraße 1, hinter der Duttenhofer Villa, ein Parkhaus zu bauen. Deshalb...
ROTTWEIL (vhh) - Im Familiengottesdienst am kommenden Sonntag, 5. Februar, ab 9.30 Uhr in der Kapellenkirche werden Kinder in einer Lichterprozession brennende Kerzen durch den Kirchenraum tragen. Auch bei anderen Gestaltungselementen wirken Kinder mit. Die brennenden Kerzen nehmen auf verschiedene Feste Bezug. Das "Fest der Darstellung des Herrn", oft "Lichtmess"...
Die Rottweiler Freien Wähler haben mit der ACTIV-Group Schemmerhofen die Geduld verloren. Ohne Umschweife beantragen sie, dem Finanzier der bestehenden Rottweiler Jugendherberge und der künftig sanierten Villa Duttenhofer das Projekt Nägelesgraben zu entziehen. Begründung: Unfähigkeit, das Projekt den Vorgaben gemäß umzusetzen. Unterdessen erklärt die Stadt, die Gespräche mit der...
Was die Gelbbauchunke beim Landesgefängnis im "Bitzwäldle" war, könnte das der Eisvogel für die geplante Fußgänger-Hängebrücke in Rottweil werden? Ein Verhinderer? Die Bürgerinitiative gegen dieses Projekt hat den farbenfrohen Vogel als eines der nach ihren Angaben just dort lebenden seltenen Tiere ausgemacht, wo dereinst die "Neckar Line"  Testturm und...
SCHRAMBERG  (him)  -  Die Stadt gedenkt am kommenden Freitag mit zwei Veranstaltungen der Opfern des Nationalsozialismus. Die traditionelle Gedenkfeier mit der Rede des Oberbürgermeisters  ist wieder beim Mahnmal "Des Bruders Tod" bei der Realschule. Sie beginnt am Freitag, 27. Januar, um 18.30 Uhr. Anschließend wird Sarah Glocker,  Schülerin am Schramberger...
Beim Bürgerempfang der Stadt Rottweil sprach Oberbürgermeister Ralf Broß am Sonntag in einer umfangreichen Rede vor 800 Bürgern - so viele wie noch nie bei diesem Termin - über Rottweil als Geburtsstadt und traditionsreiche Heimat, als Zufluchtsort für Flüchtlinge, als mittelalterlich geprägte Stadt mit einer herzergreifenden Fasnet, als Kulturstadt, als Wohnort...

Weihnachten hinter Gittern

ROTTWEIL - Es ist gute Tradition, dass in der JVA Rottweil jedes Jahr an Heilig Abend ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird an dem der Großteil der Gefangenen gerne teilnimmt. Dass Gott allen Menschen Frieden bringen will, dafür steht das Friedenslicht, das von Betlehem aus in die ganze Welt verteilt wird...
ROTTWEIL - In der Auferstehung-Christi-Kirche wurde im Rahmen einer Aussendungsfeier das Friedenslicht von Bethlehem verteilt. Unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet „alle Menschen guten Willens“ mit dem Dekanatsjugendseelsorger, Diakon Thomas Brehm, kamen zahlreiche Jugendliche aus dem ganzen Dekanat nach Rottweil, um das Friedenslicht in ihre...