12 Kinder besuchen Dietinger Kinderkrippe

12 Kinder besuchen Dietinger Kinderkrippe

DIETINGEN (pm) – Zwei Jahre ist es her, seit die katholische Kinderkrippe in Dietingen ihren Betrieb aufgenommen hat. Aktuell besuchen 12 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren die liebevoll ausgestatteten Gruppen.

Die Kinder, die von mehreren Fachkräften betreut werden verbringen dort bis zu sechs Stunden am Tag. Es wird gemeinsam gespielt, gesungen, gelacht, gegessen und geschlafen. Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stehen die Kinder und deren Bedürfnisse. Vertrauen, Geborgenheit, eine liebevolle Atmosphäre und Anerkennung sind laut Pressemitteilung die Basis der Arbeit mit den Kindern.

Die Erzieherinnen der Einrichtung legen sehr viel Wert auf die Vernetzung zum Kindergarten. So wird beinahe täglich gemeinsam mit den Drei bis Sechsjährigen im Garten des Kindergartens gesandelt und gerutscht. Dies ist für alle, ob Krippen- oder Kindergartenkinder, eine große Bereicherung.

Täglicher Höhepunkt ist für alle Kinder der Gang in die Natur. Ob zum Pappelsee, in den einrichtungseigenen Nutzgarten im Hotzental oder auf den Schreckenberg. Fast kein Weg ist zu weit wenn es etwas zu entdecken gibt.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 22. Juli 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/12-kinder-besuchen-dietinger-kinderkrippe/94554