ROTTWEIL (pm) – Rita Haller-Haid, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag und Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft nutzten einen Besuch in der Holzmanufaktur Rottweil, um danach einen Blick auf das alte Gefängnis am Nägelesgraben zu werfen.

Am Gefängnis sind sie mit Oberbürgermeister Ralf Bross und Mitgliedern des Rottweiler SPD-Ortsvereinsvorstands zusammengetroffen. OB Ralf Bross erklärte kurz die Historie des Gebäudes, dessen nicht zu übersehende Lage direkt an der Kernstadt, den Belegungsumfang durch Strafgefangene und eventuelle Nachnutzungsmöglichkeiten für den Fall des Neubaus der JVA.

Peter Hofelich und Rita Haller-Haid zeigten sich zufrieden mit der Entscheidung der Landesregierung für den Standort Rottweil.

 

Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de: