“Bürgerbeteiligung in Rottweil” mit Staatsrätin Gisela Erler

“Bürgerbeteiligung in Rottweil” mit Staatsrätin Gisela Erler

ROTTWEIL (pm) – Bürgerbeteiligung in Rottweil lautet das Thema eines Diskussionsabends mit Staatsrätin Gisela Erler, zu dem das Forum für Rottweil (FFR) am Donnerstag, 19. März, ab 19.30 Uhr alle Bürger in das Refektorium im Kapuziner in Rottweil einlädt.

Wie wird Rottweil bürgernäher? Wie kann die Stadtverwaltung ihre Bürgerinnen und Bürger ehrlich, transparent, umfassend und nachhaltig an der Entwicklung Rottweils beteiligen?

Reichen Gemeinderatssitzungen, Informationsveranstaltungen und Bürgerehrung beim jährlichen Neujahrsempfang aus? Oder muss eine Gemeinde mehr tun, um Bürger ins Boot zu holen und bei Stange zu halten? Und wo sind Land, Kreis und Kommune, wo Bürgerinnen und Bürger selbst gefragt?

Auf diese Fragen geht Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung bei der Landesregierung, in ihrem Vortrag ein. Anschließend möchte sie mit Bürgern ins Gespräch kommen.

Gisela Erler ist seit 2011 Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung der Landesregierung Baden-Württemberg. Die Familienforscherin und Autorin Erler gründete die pme Familienservice GmbH in Berlin, deren Geschicke sie von 1992 bis 2008 als Geschäftsführerin leitete. Von 2000 bis 2006 war sie Programmdirektorin der Konferenz „Work-Life und Diversity“, davor wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut in München. Ab 2006 leitete sie die Serviceagentur im Aktionsprogramm der Mehrgenerationenhäuser.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 12. März 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/buergerbeteiligung-in-rottweil-mit-staatsraetin-gisela-erler/84804