„BUND-Kino“ zeigt „Herr Felde oder der Wert der Dinge“

„BUND-Kino“ zeigt „Herr Felde oder der Wert der Dinge“

DEISSLINGEN (pm) – Zu einem ungewöhnlichen Filmabend lädt die Ortsgruppe des BUND Deißlingen-Lauffen am Donnerstag, 12. November ab 20 Uhr in den Hagestall in Deißlingen ein. In der Reihe des „BUND-Kino“ wird der eindrucksvolle Dokumentarfilm „Herr Felde oder der Wert der Dinge“ gezeigt.

Im Mittelpunkt steht die kleine Reparaturwerkstatt des Herrn Felde in der Färberstraße in Villingen. Hier repariert er mit viel Engagement und fast immer gut gelaunt Lederwaren und ähnliche Materialien, die andere schon längst weggeworfen hätten. Dabei ist er nicht nur ein geschickter Handwerker, sondern weiß auch den Wert der Dinge, die ihm zur Reparatur gebracht werden, zu schätzen und hat Achtung vor den Menschen, denen sie gehören.

Ein alle Sinne ansprechender Film, der keine Minute langweilt, aber auf positive und humorvolle Art nachdenklich macht, zum Beispiel über unsere Wegwerfkultur und unsere Art des Konsums, weil er zeigt, wie es auf ganz einfache Art auch gehen könnte.

Der Regisseur des Films, Klaus-Peter Karger aus Villingen, dessen bekannter Film „Moosgeschichten“ auch schon im BUND-Kino gezeigt wurde, wird selbst bei der Vorführung anwesend sein und im Anschluss für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 10. November 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/bund-kino-zeigt-herr-felde-oder-der-wert-der-dinge/102267