- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Corona-Knigge verinnerlicht?

(Meinung). Nein, Spaß macht das Einkaufen mit dem Schnüssgardinchen wirklich nicht. Man überlegt es sich zweimal, was man wirklich braucht.
Man hat ja außerdem immer noch den eindringlichen Aufruf „Bleiben Sie daheim“ im Hinterkopf. Trotzdem hat man Sehnsucht nach wieder etwas mehr Normalität.

An den Kleiderkauf habe ich mich noch nicht gewagt. Da müssen erst wieder gute drei Kilo runter, die sich vom schmackhaften Solidaritätsessen der heimischen Gastronomen auf den Hüften breit machen. Man stelle sich vor es gäbe noch weniger Gastronomie im Städtle, nicht auszudenken. Wirklich nicht!

Bücher braucht’s nun auch nicht für alle Menschen zum Leben, für mich schon. Beim ersten Einkauf im Buchladen ist man noch unsicher, ob man den Corona-Knigge schon zur Genüge verinnerlicht hat. Darf man die Bücher anfassen, darin blättern? Kein Problem, sagt die Buchhändlerin. Und je mehr ich mich ins Angebot vertiefe, desto mehr kehrt das Glücksgefühl und die Normalität zurück.

Und egal in welchem Geschäft im Städtle ich war seit dieses Mistvirus uns den Alltag vergällt, in absolut jedem schlägt mir trotz manchem Frust tatsächlich Aufbruchsstimmung entgegen. Trotz aller Widrigkeiten versucht jeder das Beste zu machen aus den Gegebenheiten. Verkäufer wie Kunden. Und das Lächeln das bis in die Augen reicht ist auch mit Mundschutz gut auszumachen.

Die Vorgaben zum Ab- und Anstand halten werden wir bald so verinnerlicht haben, dass sie sowas wie Normalität sind.

Was ich mir wirklich inbrünstig erhoffe: Dass das Städtle nach Corona noch genauso ist wie das Rottweil vor der Krise. Dazu müssen alle mitgenommen werden und es erfordert unsere ganze Solidarität. Zusammen ist man weniger allein!

 

Aktuelle Stellenangebote