- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...
19.5 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Ex-Steinwolke-Musiker und Hochbauamtsleiter oder der Jurist: Wer wird Nachfolger des verstorbenen Bürgermeisters Guhl?

Zwei sind in der Endauswahl für die Nachfolge des verstorbenen Bürgermeisters Werner Guhl: der ehemalige Bassist der Band „Steinwolke“ („Katherine, Katherine“) und frühere Rottweiler Hochbauamtschef Andreas Haas und der Frankfurter Jurist Dr. Christian Ruf.

Nach Medienberichten hat der Gemeinderat die beiden Kandidaten aus ursprünglich elf herausgesiebt. Sie sollen sich am 9. Dezember in einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats vorstellen. Aktuelle Rottweiler Fachbereichsleiter – Bernd Pfaff, Lothar Huber und Marco Schaffert – hatten sich nach Informationen der NRWZ nicht beworben.

Der Ex-Bassist der Haas’schen Familienband „Steinwolke“ ist in Rottweil nicht nur als Musiker bekannt: Bevor er 2008, unzufrieden mit der damaligen Bauamtsleitung, nach Tübingen ging, um dort die Abteilung Hochbau zu übernehmen, hatte er diesen Job schon in Rottweil inne. Haas hat auch nach seinem Weggang die Verbindung zu seiner Heimatstadt aufrecht erhalten. Nun möchte er zurückkehren – als ihr Bürgermeister, als ihr Erster Beigeordneter, in der Amtssprache.

Rottweil so gut zu kennen, kann man von Dr. Christian Ruf nicht sagen. Insofern ist er der von Interna in der Kleinstadt völlig unbelastete Gegenentwurf zum Insider Haas. Ruf ist Rechtsanwalt mit Begleitstudium zum Europajuristen. Er arbeitet in einer Kanzlei in Frankfurt. Seine Spezialgebiete: Aktienrecht, Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht sowie Mergers & Acquisitions – Unternehmensfusionen und -übernahmen, beispielsweise. Ruf ist zudem CDU-Kommunalpolitiker.

Die Entscheidung zwischen diesen beiden Kandidaten wird am 9. Dezember in einer Gemeinderatssitzung fallen. Zunächst gilt die absolute Mehrheit der Stimmen der Stadträte, sollte – bei Enthaltungen – keiner der Kandidaten diese erhalten, zählt in einem zweiten Wahlgang noch die einfache Mehrheit.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote

1 Kommentar

  1. Was soll man davon halten? Als „Stadtarchitekt“ hat er damals den Hut genommen und ist in die „Ferne“ gegangen. Und nun möchte er als Erster Beigeordneter, quasi als Baubürgermeister wieder zurück? Nun gute Chancen hat er, denn in RW benötigt man viel Verwandtschaft, oder eine große Popularität. Da hat jeder „Zugezogener“ oder „Fremder“ sehr schwer. Na an der Willkommenskultur arbeiten wir ja noch ;-).

Comments are closed.