- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...
19.5 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

DITIB Jugendgruppe spendet für die neue Göllsdorfer Mehrzweckhalle

ROTTWEIL (pm) Vertreter der DITIB- Jugendgruppe aus Rottweil haben laut Pressemitteilung kürzlich die Vorsitzenden des Fördervereins „Neubau Mehrzweckhalle Göllsdorf“ besucht. Empfangen wurde die Gruppe im Rathaus von Ortsvorsteher Wolfgang Dreher und Ludwig Kohler, dem Vorsitzenden des Fördervereins.

Kohler informierte die Besucher über den aktuellen Stand des Projektes. „Die Sanierung der alten Halle habe sich nicht gerechnet“, so Kohler. Deshalb wird die alte Halle abgerissen. Die neue Halle wird etwa am gleichen Platz stehen und voraussichtlich etwa drei Millionen Euro kosten. Als nächstes muss noch der Stadtrat über die Vorplanungsvariante abstimmen.

Cihan Sedef bedankte sich im Namen seiner Jungs und Mädels beim Ortsvorsteher Wolfgang Dreher für die bisherige Nutzungsmöglichkeit. „Wir sind froh, die Göllsdorfer Halle in den Wintermonaten nutzen zu dürfen. Das ist eine große Unterstützung für unsere Jugendarbeit“ sagte der dreiundzwanzigjährige Jugendleiter. Besonders beeindruckt zeigte er sich auch von den sehr freundlichen und hilfsbereiten Damen aus dem Sekretariat. Nie habe man pauschal abgelehnt, sondern geguckt, wo es noch eine Lücke im Hallennutzungsplan gibt.

Das hören wir gerne“ sagte der Ortsvorsteher Wolfgang Dreher und sprach weiterhin seine Unterstützung aus. „Die Planung bezüglich Hallennutzung wird weiterhin in Göllsdorf bleiben“ sagte Dreher. Auch der erste Vorsitzende der Rottweiler DITIB- Gemeinde Mustafa Keskinsoy fand lobende Worte: „Das funktioniert hier tadellos, das muss man laut betonen“.

Abschließend überreichte Cihan Sedef eine Spende in Höhe von 250 Euro an die Vertreter des Fördervereins. Das Geld haben die Jugendlichen untereinander gesammelt, um danke zu sagen und den Neubau zu unterstützen.

 

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote