Familie Efinger aus Lauffen zeigt Herz für Vietnam

Familie Efinger aus Lauffen zeigt Herz für Vietnam

Vietnam ist ein faszinierendes Land mit geradezu paradiesischer Natur und einer zurückhaltenden, herzlichen Bevölkerung. Jedoch leiden immer noch zahlreiche Menschen  unter den Folgen des Vietnamkrieges. Den in Armut lebenden Menschen, insbesondere den Kindern und Jugendlichen, zu helfen, hat sich Mona Efinger bereits 2010, als sie das erste Mal nach Vietnam reiste, zum Ziel gemacht.

Seitdem unterstützt Mona Efinger, gemeinsam mit ihren Eltern Hans-Bernhard und Eveline Efinger sowie ihrer Schwester Shirin, die Kinder armer Familien in Vietnam.

Das Durchschnittseinkommen auf dem Land liegt immer noch weit unter dem in der Stadt. Viele Familien, die auf dem Land leben, sind deshalb auf die Unterstützung ihrer Kinder angewiesen, da das Einkommen der Eltern allein oftmals zum Überleben nicht ausreicht. Über 1.75 Millionen Kinder müssen auf Grund der finanziellen Lage der Eltern als Arbeitskräfte beispielsweise in der Landwirtschaft mithelfen, statt eine Schule besuchen zu können.

Viele Familien sollte man davon überzeugen, dass die Bildung der Kinder der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft ist, denn nur eine gute Schulausbildung kann den Menschen sichere Arbeitsplätze und ein angemessenes Einkommen gewährleisten. Durch die finanzielle Unterstützung vieler Spendengelder ist es bereits drei Kindern ermöglicht worden, regelmäßig eine Schule zu besuchen und ihren Schulabschluss nachzuholen.

Ein Hauptziel der Familie Efinger stellt der Bau einfacher, funktionaler Häuser in Vietnam dar. Viele Familien im Süden Vietnams sind monsunartigen Regengüssen ausgesetzt. Ihre Hütten aus Palmblättern und zusammengedrückter Erde halten diesem Regen oft nicht stand. Die Familien sind mehrmals im Jahr mit der Renovierung ihrer Hütten beschäftigt.

Durch den Bau eines Hauses aus stabilen Wänden und Dächern wären keine Erneuerungsmaßnahmen mehr notwendig, wodurch die Eltern das Geld in die Bildung der Kinder investieren könnten. Im Februar diesen Jahres konnte der Bau eines solchen Hauses für eine fünfköpfige Familie umgesetzt werden. Für umgerechnet 1500 Euro konnte der jungen Familie ein etwa 30 Quadratmeter großes Haus mit fließend Wasser und Strom gebaut werden.

huette

Im September wird Shirin Efinger für vier Wochen nach Vietnam reisen und die Spenden persönlich an die Kinder und Familien überbringen.

Sonderkonto “Ein Herz für Vietnam” bei der Volksbank Deißlingen:

IBAN: DE 60642914200000449059. Auf Anfrage kann auch eine Spendenquittung vom Pfarramt ausgestellt werden.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 28. Juli 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/familie-efinger-aus-lauffen-zeigt-herz-fuer-vietnam/95219