- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
16.1 C
Rottweil
Sonntag, 5. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Forum Kirche und Gesellschaft beschäftigt sich mit Zukunftsfragen

    ROTTWEIL, 7. Oktober (pm) – Organisatoren, die evangelischen Kirchengemeinden im Landkreis und das katholische Dekanat Rottweil, ein vielfältiges Programm erarbeitet. So steht der Samstagvormittag, 18. Oktober, ganz im Zeichen der sechs Foren, in denen über die kirchliche Verantwortung in verschiedenen Lebensbereichen und der Gesellschaft nachgedacht und diskutiert werden soll. „Welche (Volks-)Kirche brauchen wir in Zukunft?“ lautet das Thema beim Forum Kirche und Gesellschaft, am Samstag, 18. Oktober, von 9.30 bis 12.30 Uhr im Johanniter-Gemeindehaus.

    Vom 17. bis 19. Oktober findet in Rottweil zum ersten Mal ein Ökumenischer Kirchentag statt. Unter dem Leitwort „Verantwortlich für die Zukunft“ haben die „Im Rahmen des Forums fragen wir uns nach unseren eigenen Erwartungen und Wünschen an Kirche und wollen uns mit der Kritik daran auseinandersetzen“, sagt Pfarrer Marcus Keinath, der dieses Forum gemeinsam mit der Caritas-Regionalleiterin Manuela Mayer und Frido Ruf von der Katholischen Erwachsenenbildung konzipiert hat und moderieren wird. Der Wiener Theologe und Religionssoziologe Professor Paul M. Zulehner ist zu Gast und wird seine Visionen von Kirche vorstellen, die so manchen vielleicht überraschen dürften.

    Immer mehr Menschen tun sich schwer mit der Art und Weise wie die Kirche heute verfasst ist. Deswegen sei es wichtig, dass man sich auch mit Alternativen zu den bestehenden Organisationsformen beschäftige, so Keinath. Kirche ist Kulturträger, Sozialträger, Bildungsträger und Lebensbegleiter. Um wie viele Einrichtungen und Angebote wäre die Gesellschaft ärmer, gäbe es nicht die Institution Kirche. „Das können wir aber alles nur leisten, wenn wir auch das Geld dazu haben“, ist sich Marcus Keinath sicher. Visionen sind ja gut und schön, aber können sie auch realisiert werden? Und werden sie dem Einspruch von Klaus Siegmeier, ehemaliger Chefredakteur des Schwarzwälder Boten standhalten?

    Interessierte sind herzlich willkommen. Eine kostenlose Kinderbetreuung wird parallel zur Veranstaltung im selben Gebäude von Erzieherinnen des Johanniterkindergartens angeboten. Weitere Informationen gibt es unter www.oekumenischer-kirchentag-rottweil.de

     

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de