Göllsdorfer Tastenflöhe werden zu Schlangenbändigern

Göllsdorfer Tastenflöhe werden zu Schlangenbändigern

ROTTWEIL-GÖLLSDORF (pm) Die Tastenflöhe des Handharmonika-Clubs Göllsdorf mit ihren Musiklehrerinnen Ramona Merk und Christina Felder, der Jugendleiterin Maike Rieble und dem stellvertretenden Vorstand Siggi Kohler reisten kürzlich nach Stuttgart in die Wilhelma.

Dort angekommen, begannen die Flöhe den Zoo mehr oder weniger systematisch zu erobern, heißt es in der Pressemitteilung. Durch die Gewächshäuser zu den Affen, danach zu den Elefanten und Großkatzen. Maike Rieble hat sich in der Vorbereitung zur neusten Attraktion des Zoos schlaugemacht und wusste deshalb dass es bei dem Panzernashörner am 14. November Nachwuchs gegeben hatte.

Am Haupteingang wartete dann eine Überraschung auf die gespannten Tastenflöhe. Der Vorstand hat eine Sonderführung im Terrarium organisiert. Die Gäste aus Göllsdorf wurden in die hinteren Räume gebracht und bekamen gezeigt, wie Schlangen, Giftfrösche, und so mancher Exote ernährt werden.

Ein bisschen Herzklopfen und feuchte Hände bekamen auch die coolen Jungs als der Pfleger eine Würgeschlange mit fast 12 Kilo um die Hälse hängte. Bei den Krokodilen wurde der Abschluss gemacht, wobei der Tierpfleger über den Köpfen der Kinder noch einige Vögel in der Luft mit Mäusen fütterte.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 25. November 2014 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/goellsdorfer-tastenfloehe-werden-zu-schlangenbaendigern/76698