Janina Hettich-Walz belegt Platz 26 im Verfolger von Hochfilzen

Biathlon

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Während der Auftaktrennen in Östersund/Schweden war bei Janina Hettich mit der ersten Top 15 Platzierung ein klarer Aufwärtstrend zu sehen. Nun warf aber ein Infekt die 27-jährige Biathletin aus Lauterbach vor der nächsten Weltcupstation in Hochfilzen, Österreich, zurück, sodass keine ideale Vorbereitung möglich war.

„Leider hatte ich im Sprint zu wenig Energie, dazu war der Stehendanschlag mit zwei Fehlern zu wacklig“, bilanzierte sie das Auftaktrennen in Hochfilzen. Mit Rang 43 bei einem Rückstand von 2:03 Minuten konnte sie sich keine gute Ausgangsbasis für den Verfolger schaffen.

Dass sich die Biathletin des SC Schönwald jedoch im Verfolger verbessern kann, zeigte sie einmal mehr. Bis nach dem ersten perfekten Schießen verlor Janina Hettich-Walz nichts auf die Spitze und konnte sich damit bereits vom 43. Startrang auf Platz 33 verbessern. Auch die zweite Serie brachte sie sicher ins Ziel und machte dadurch weitere Plätze gut. Ein Fehler beim dritten Schießen warf Janina Hettich-Walz als 30. nicht zurück, obwohl der Abstand zur Führenden auf drei Minuten angewachsen war.

Beim abschließenden Stehendschießen zeigte sie keinerlei Nerven. In lediglich 25 Sekunden waren alle Scheiben weiß, sodass sie sich auf den 21. Platz, jedoch nur knapp vor weiteren starken Läuferinnen, verbessern konnte. Auf der letzten Runde musste sie dem kräftezehrenden Rennen und vielleicht auch der nicht idealen Vorbereitung etwas Tribut zollen. Letztlich verdiente Rang 26 mit nur einem einzigen Fehlschuss (+ 3:36 Minuten, Sprint + Verfolger) und einer Verbesserung im Verfolger um 17 Plätze mehr als Respekt.

Das deutsche Team konnte in Abwesenheit der erkrankten Franziska Preuß und Hanna Kebinger seine Erfolgsserie vom Saisonauftakt nicht fortsetzen. Einzig Vanessa Voigt als Zwölfte (2 Fehler + 2:20 Minuten) konnte in der erweiterten Weltklasse mithalten. Deutlich hinter Janina Hettich-Walz landeten Sophia Schneider auf Rang 36 (3 Fehler + 4:09 Minuten), Selina Grotian auf Platz 40 (4 Fehler + 4:25 Minuten) und als 49. Anna Weidel (1 Fehler + 5:20 Minuten).

Den Sieg im Verfolger schnappte sich Elvira Oeberg aus Schweden (1 Fehler) vor der sensationell starken Schweizerin Lena Häcki-Groß (1 Fehler + 0:11 Minuten) und der neuen Weltcup führenden Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevolt (1 Fehler + 0:14 Minuten).

Im Gesamtweltcup rangiert Janina Hettich-Walz nach den ersten fünf Wettbewerben auf einem sehr respektablen 18. Platz. Diese Platzierung möchte sie unbedingt halten oder sogar noch verbessern, da eine vordere Platzierung immer auch das Startrecht für Massenstartrennen sichert.

Am Sonntag belegte Lauterbacher Biathletin zusammen mit ihren Teamkolleginnen Selina Grotian, Marion Wiesensarter und Vanessa Voigt Platz fünf im Staffel-Wettbewerb,der die Wettkämpfe in Hochfilzen beschloss.

Am Donnerstag dieser Woche beginnen die Weltcup-Rennen in Lenzerheide in der Schweiz.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °