Mittwoch, 6. Dezember 2023
2.2 C
Rottweil

Kinder entdecken Handwerkskunst bei Stadtführung

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Auf Einladung der Rottweiler Bürgerstiftung haben 15 Kinder von unterschiedlichen Rottweiler Schulen eine Kinderstadtführung erlebt. Diese fand unter dem Motto „Fit for Future: Gemeinsam erkunden – entdecken – erleben“ statt. Mit Aktionen wie dieser möchte die Bürgerstiftung Talente von Kindern in Rottweil fördern, denen eine Förderung ansonsten verwehrt bleibt.

Rottweil. So entführte der Stadtführer Thomas Haßler die Kinder als Malergeselle Lukas Fidelius Freiburger ins mittelalterliche Rottweil und suchte mit den Kindern zusammen das passende Motiv für seine nächste Auftragsarbeit. Zunächst sind die Stechschilder von Rottweils Gastronomie von den Teilnehmern genauer betrachtet worden. So zum Beispiel Adam und Eva vor dem ehemaligen Gasthaus Paradies.

Im Münster entdeckten die Kinder die goldenen Zunftlaternen der Handwerker-Zünfte und die kunstvoll gestalteten Kirchenbänke. Besondere Faszination übten die Orgel und die Kanzel aus. Auch die Fassaden in der Innenstadt haben die Teilnehmer im Rahmen der Stadtführung mit neuen Augen betrachtet.

Spielerisch haben die Schülerinnen und Schüler ihre Stadt von einer neuen Seite kennengelernt, stellte das Betreuerteam der Bürgerstiftung, Rasmus Reinhardt und Miriam Kammerer, fest. Zum Abschluss der spannenden Tour durch Rottweil gab es für alle Teilnehmer noch Pizza.

Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.

Kommentare zu diesem Beitrag

Hier können Sie mitdiskutieren.