- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...
19.5 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Krankenhaus Schramberg: Hat Steim Gut Berneck gekauft?

„Schwarzwälder Bote“ berichtet aus nicht-öffentlicher Sitzung des Gemeinderates / OB Herzog und Dr. Steim: Kein Kommentar

SCHRAMBERG  (him) – Mit einer kleinen Sensation wartet die Lokalzeitung „Schwarzwälder Bote“ am Samstagmorgen auf: „In nichtöffentlicher Sitzung gab der Gemeinderat am Donnerstag dem Verkauf der Burg, in der derzeit die Uhrenmanufaktur Lehmann ihren Sitz hat, statt“, heißt es in einem Bericht zum Thema Krankenhaus Schramberg mit der Überschrift: „Mit Hans-Jochem Steim wiederholt sich Firmen-Geschichte“.  Mit der „Burg“ gemeint ist Gut Berneck, eine Villa, die sich Arthur Junghans 1910 bauen ließ.

Erwerber Steim wolle „das denkmalgeschützte Objekt zu einer gehobenen Unterkunft für Gäste seiner Firmen umgestalten“ berichtet die Zeitung, allerdings ohne Quellenangabe.

Weiter schreibt der „Schwarzwälder Bote“, dass das Personalwohnheim an die “Immobiliengruppe Rebholz (Bad Dürrheim)“ verkauft wurde. Die wolle das Wohnheim „zu einem so genannten Boarding-House umbauen“. Und weiter: Der Verkauf des eigentlichen Krankenhauses sei „noch offen“.

Für dieses habe die Immobiliengruppe einen Planungs- und Vermarktungsauftrag zum Krankenhaus Schramberg erhalten und „erste Ideenskizzen“ vorgelegt. Danach sei der Umbau des West- und Osttraktes zu kleineren Wohneinheiten angedacht. Der Behandlungstrakt  könnte abgerissen werden, berichtet die Zeitung wiederum ohne Quellenangabe.

„Kein Kommentar“

Oberbürgermeister Thomas Herzog will auf Nachfrage der NRWZ den Bericht „nicht kommentieren“. Generell gebe er zu nicht-öffentlichen Beratungen keinen Kommentar. Auch Hans-Jochem Steim hat auf eine entsprechende Anfrage der NRWZ sehr zurückhaltend reagiert und auf die Stellungnahme von OB Herzog verwiesen.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote