Kühles Wetter oder sture Deißlinger? Enttäuschung nach mäßig besuchtem Bären-Festival

Kühles Wetter oder sture Deißlinger? Enttäuschung nach mäßig besuchtem Bären-Festival

Sven Hergeth, Wirt des Deißlinger Bären, hat am Wochenende ein kleines Festival in seinem Garten organisiert. Trotz aller Vorbereitungen und Mühen: So richtig zünden, wollte es nicht.

Bildergalerie von der Party in Deißlingen. Klicken Sie hier. Fotos: Thomas Decker, Team Ralf Graner Photodesign
Bildergalerie von der Party in Deißlingen. Klicken Sie hier. Fotos: Thomas Decker, Team Ralf Graner Photodesign

Am Freitag rockten im Bärengarten Billy Bob & The Buzzers (siehe Bildergalerie) mit flottem Rockabilly, und manche der Gäste hatten sich richtig in Schale geworfen: Petticoats, schön gerollte Haare – da durfte getanzt werden. Am Samstag sorgten dann Man&me, also Tati Mitsche und Jürgen Koringer, und dazu Matthias Rapp für eher ruhigere Klänge und dennoch für tolle Stimmung unter den leider recht wenigen Gästen, die dafür umso begeisterter waren.

Ob es nun an den kühlen Temperaturen, den Konkurrenzveranstaltungen im Kraftwerk in Rottweil und am Bettlinsbad lag, oder an der Sturheit mancher Deißlinger, die schon zu Christa Stöhrs Zeiten den Bären mieden – für Wirt Hergeth war der mäßige Besuch schon eine gewisse Enttäuschung. Er hatte er mit seinem Team den Garten aufwändig in ein Festivalgelände umgestaltet. Und in ein lauschiges, zwischen Bären und den Nachbargebäuden und unter der riesigen Trauerweide.

Ob’s eine Wiederholung gibt, da möchte sich Sven Hergeth noch nicht festlegen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 26. August 2015 von Moni Marcel (mm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/kuehles-wetter-oder-sture-deisslinger-enttaeuschung-nach-maessig-besuchtem-baeren-festival/96903