“Kunstvolles” Wochenende in Dunningen

“Kunstvolles” Wochenende in Dunningen

DUNNINGEN (pm) – Zu einem wahrhaft „kunstvollen“ Wochenende lädt die Gemeinde Dunningen Bürger und darüber hinaus alle Kunstliebhaber ein.Den Auftakt macht der Heimat- und Kulturverein mit der Vernissage zur Eröffnung der Doppelausstellung „Hüte und Hauben“ – „Formen und Farben“ am Freitag, 17. April ab 19 Uhr..

Dabei aber werden nicht nur alte Hüte aus der Sammlung des Museums gezeigt, in Kooperation mit der Boutique „Casa Cappelli“ wird in einer Modenschau ein Querschnitt durch die Hutmode der Vergangenheit und Gegenwart präsentiert. Ein glanzvoller Auftakt, der sowohl eine Verbindung zur historischen Ausstellung über die Hutmode der Nachkriegszeit im Museum als auch zu den Acrylbildern der Künstlerin Gaby Wilbs-Müller, deren Werke im Treppenhaus des Rathauses ausgestellt sind, schafft.

Natürlich erinnert die Ausstellung auch an die Geschichte der Hutfabrikation durch die Firma B.Mauch’s Nachfolger, die 140 Jahre lang nicht nur Stroh- und Palmhüte produzierte und in alle Welt verkaufte, sondern auch die Damen und Herren in der Region „behütete“, bevor sie im Jahre 2000 endgültig ihre Pforten schloss.

Der Samstagnachmittag gehört ausschließlich den sechs Kunstwerken, die der Rottweiler Künstler Tobias Kammerer in Dunningen geschaffen hat. Bei einer Kunstwanderung können die Teilnehmer neben den Glasfenstern im Pflegeheim St. Veronika und in der Martinus Kirche auch die beiden Kapellen besichtigen, die wie die altehrwürdige Heilig-Kreuz-Kapelle im Lindenhain aus dem 17. Jahrhundert und die moderne Christophoruskapelle auf dem Kapf maßgeblich von dem Künstler renoviert oder gestaltet wurden.

Auch die eindrucksvolle und eigenwillige Skulptur des heiligen Christophorus dürfte auf das Interesse der Kunstwanderer stoßen. Ganz besondere Aufmerksamkeit wird wohl das Farbgemälde in den Räumen der Elektronikfirma Bachleitner&Heugel finden. Ein Beispiel für die zahlreichen profanen und dekorativen Kunstwerke, die Kammerer im öffentlichen Raum geschaffen hat.

Abends laden die Seedorfer Musikvereine zu einem Gemeinschaftskonzert in die Turn- und Festhalle ein. Sie bieten einen Querschnitt durch verschiedene Musikstile.

Am Sonntag heißt es „Kunst und Kultur unter der Kapelle“ –  es ist die vierte Ausstellung, die dort in den „Katakomben“ stattfindet und auch in diesem Jahr wieder wie in den Vorjahren zwei Künstler präsentiert: Fritz Rudolf und Martin Schrempp. Der Erstere zeigt seine Fotografien aus den Bereichen Natur und Sport, der Andere aus dem Bereich “street art”. Die Kontraste könnten nicht größer sein.

Ausklingen lassen kann man den Sonntag nach so viel Augenschmaus mit dem Besuch des Liederabends mit dem jungen Sänger Pius Jauch in der Aula der Eschachschule.

Info: Doppelausstellung im Rathaus: 17. April bis 26. April zu folgenden Zeiten: 17.April Vernissage mit Modenschau, 19 Uhr

Öffnungszeiten: So. 19.April: 14 – 17 Uhr, Mi. 22. April: 15-170 Uhr, Fr. 24. April: 17- 19 Uhr, So. 26.April: 14-17 Uhr

Kunstwanderung: Sa. 18. April, 14.30 Uhr Treffpunkt am Adlerbrunnen (Seniorenzentrum), Dauer etwa zwei Stunden

Kunst und Kultur unter der Kapelle: 19. April: 11 Uhr Vernissage, 20. bis 24. April: 16 – 19 Uhr, 25. – 26. April: 11 – 180 Uhr, 26. April: 17 Uhr Finissage.

Für alle diese Veranstaltungen gilt: Eintritt frei

Gemeinschaftskonzert der Seedorfer Musikvereine: 18. April: 19,30 UhrLiederabend: 19. April: 18 Uhr, Aula der Eschachschule

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 16. April 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/kunstvolles-wochenende-in-dunningen/87119