Schenkenzell- Kaltbrunn: Motorradfahrer kommt nach Sturz ins Krankenhaus

Schenkenzell- Kaltbrunn: Motorradfahrer kommt nach Sturz ins Krankenhaus

SCHENKENZELL (pz) – Erheblich verletzt hat sich ein 33-jähriger Motorradfahrer bei einem Sturz am Sonntagvormittag, gegen 11.30 Uhr, zwischen Schenkenzell-Vortal und Kaltbrunn auf der Kreisstraße 5561.

Der Biker war als zweitletzter Fahrer einer kleineren Motorradgruppe von Vortal in Richtung Kaltbrunn unterwegs, als er kurz vor einer unübersichtlichen Linkskurve zu stark abbremste. Hierbei rutschte das Hinterrad seiner 600er Suzuki weg, und der Motorradfahrer stürzte auf die Fahrbahn. Zusammen mit seiner Maschine schlitterte der Biker in die Leitplanken und zog sich erhebliche Verletzungen zu.

Nach einer Erstbehandlung durch eine eingetroffene Notärztin wurde der 33-Jährige wegen Verdachts einer Schultergelenksfraktur mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Wolfach gebracht. Die Kollegen des Mannes kümmerten sich um den Abtransport der beschädigten Suzuki. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 2000 Euro.

 

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 31. August 2015 von NRWZ-Redaktion Schramberg. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/schenkenzell-kaltbrunn-motorradfahrer-kommt-nach-sturz-ins-krankenhaus/97138