Internationales Frühstück an der kaufmännischen Berufsschule

Internationales Frühstück an der kaufmännischen Berufsschule

SCHRAMBERG (pm) – Schülerinnen der Kaufmännischen Schulen Schramberg spenden den Erlös der Weihnachtsaktion an zwei Patenkinder, Uzma Rehman in Pakistan und Nerio Luis aus Kolumbien. Das schon fast traditionelle „internationale Frühstück“ stand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien im Mittelpunkt des gemeinsamen Jahresabschlusses der Ludwig-Erhard-Schule in Schramberg-Sulgen, heißt es in einem Bericht der Schule.

Durch die Initiative der SMV unter der Leitung von Verbindungslehrer Armin Günter erlebten Schüler und Lehrer gemeinsames kulturelles Lernen und das Teilen, auch mit Antrieb für diese besondere weihnachtliche Aktion. Der mit dem Event erwirtschaftete Geldbetrag kommt den beiden Patenkindern für Schulbildung, Ernährung und Lebensunterhalt zu Gute.

Das „Fair-Trade-Land“, ein „Joghurtlandland“, das „Frozen-Land“ und viele Traumziele wie Hawaii, Schweden oder Frankreich konnten die Schüler und Lehrer der Bildungseinrichtung in einem Rundgang besuchen und erleben. Die gemeinsame Aktion führte geschmacklich und optisch in die Wunderwelt der „Frühstücksländer.“

Genüsslich konnten die ausstellenden Klassen und die besuchenden Schüler visuell schmausen und die Düfte und Geschmacksrichtungen aus Orient und Okzident in den thematisch gestalteten jeweiligen Klassenzimmern kulinarisch erleben. Die Frühstückstradition wurde von den Klassen aller Altersstufen interpretiert. Nach dieser sehr gelungenen gemeinschaftlichen Schüleraktion konnten die Schüler von ihren Pädagogen in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschiedet werden.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 28. Dezember 2015 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/schramberg-ldw-schueler-der-kaufmaennischen-schulen-schramberg-spenden-den-erloes-der-weihnachtsaktion-an-zwei-patenkinder-uzma-rehman-in-pakistan-und-nerio-luis-aus-kolumbien-das-schon-fast-trad/105724