Ein Missgeschick, das jedem passieren kann, brachte am Dienstabend eine junge Mutter in der Bahnhofstraße nahe an die Verzweiflung. „Zwei geschickten Beamten des Polizeireviers Schramberg gelang es, die Frau und ihren erst 22 Monate alten Sohn, der aus der Situation mit einem Schrecken davon kam, wieder glücklich zu machen“, heißt es im Polizeibericht..

Auf dem Parkplatz eines Fachgeschäfts passierte es: Die 26-jährige BMW-Fahrerin parkte dort mit ihrem Sprössling ein und schloss ihren betagten Geländewagen beim Aussteigen ab. Allerdings ohne Autoschlüssel. Denn diesen ließ sie aus Versehen im Fahrzeuginnern zurück, bevor sie ihr Kleinkind aus dem Auto nehmen wollte.

Was nun? Das Kind konnte die Autotür trotz vielen Bemühungen der Mutter von innen selbst nicht öffnen. Ein Passant informierte daraufhin die Polizei, als das Kind noch heftig zu weinen anfing. Eine Polizeistreife, die in der Nähe war, wusste der Frau kurzerhand zu helfen.

Mit einem Draht und viel Geschick gelang es den Beamten eine halbe Stunde später, den Schlüssel aus dem Innenraum zu angeln und das Auto aufzuschließen. Mutter und Kind waren sichtlich überglücklich, als sich beide wieder in den Armen halten konnten.