Schramberg-Waldmössingen: Wildschwein kommt zwei Mal unter die Räder

Schramberg-Waldmössingen: Wildschwein kommt zwei Mal unter die Räder

Auf der Stelle tot war ein Wildschwein, das zwischen Waldmössingen und Heiligenbronn überfahren wurde. Das ausgewachsene Tier sprang zunächst einem 35-jährigen VW Golf-Fahrer, der Richtung Heiligenbronn fuhr, plötzlich vor das Auto und wurde von diesem erfasst.

Nachdem es auf der Gegenfahrfahrbahn regungslos liegen blieb, geriet es kurz darauf noch einmal zwischen die Räder eines entgegenkommenden VW Touran eines 64-Jährigen. Bei den beiden Kollisionen entstand ein Gesamtschaden an den Autos, den die Polizei auf rund 7000 Euro schätzt. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 9. Februar 2021 von Polizeibericht (pz). Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/schramberg-waldmoessingen-wildschwein-kommt-zwei-mal-unter-die-raeder/299010