Schramberg: Zwei betrunkene Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen

Schramberg: Zwei betrunkene Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen

SCHRAMBERG-WALDMÖSSINGEN (pz) -Ein betrunkener Fahrradfahrer ist am Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, durch seine Fahrweise aufgefallen. Der 54-Jährige fuhr in deutlichen Schlangenlinien auf der Seedorfer Straße und sollte durch Beamte des Polizeireviers Schramberg kontrolliert werden. Als der Fahrradfahrer die Polizeistreife wahrgenommen hatte, versuchte er zu entkommen und trat heftig in die Pedale. Allerdings endet die Fahrt an einer Gartenmauer. Der 54-Jährige war nach rechts von der Straße abgekommen. Er blieb unverletzt. Ein Alkoholtest ergab knapp 1,8 Promille. Im Krankenhaus in Rottweil musste er eine Blutprobe abgeben.

Einen weiteren, betrunkenen Fahrradfahrer entdeckten die Beamten gegen 4.40 Uhr auf der Heimbachstraße. Ein 30-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung in die Einbahnstraße ein. Als die Polizeistreife den Fahrradfahrer angehalten hatte, mussten die Beamten feststellen, dass der 30-Jährige alkoholisiert ist. Ein Alkoholtest ergab knapp 1,7 Promille. Durch einen Richter wurde eine Blutentnahme angeordnet.Gegen beide Fahrradfahrer wird eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr an die Staatsanwaltschaft vorgelegt. Zudem wird die Führerscheinbehörde unterrichtet.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 13. Juni 2015 von NRWZ-Redaktion Schramberg. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/schramberg-zwei-betrunkene-fahrradfahrer-aus-dem-verkehr-gezogen/90959