Schüler des Sprachförderkurses legen Schulgarten an

Schüler des Sprachförderkurses legen Schulgarten an

ROTTWEIL, 3. November (pm) – Die Römerschule Rottweil startete in diesem Schuljahr 2014/15 mit einem Sprachförderkurs unter Leitung von Simon Ihrig. Hierzu entsteht zurzeit ein neuer Schulgarten, der in Zusammenarbeit mit den Schülern des Sprachförderkurses, den Eltern und dem Freundeskreise Asyl angelegt wird, wie Ihring berichtet.

So legten die Schüler zwei Hochbeete an. Zudem wurden Wege angelegt, eine Sitzgelegenheit gestaltet und als besonderer Höhepunkt ein Barfußpark installiert. Die Arbeit am und im Schulgarten soll das ganze Schuljahr – Planung, Pflanzzeiten, ernten, kochen, Wachstumszeiten, Arbeitsmaterialien – andauern und unterliegt nicht nur den saisonalen Anbauzeiten.

Dabei können die Kinder viele Aspekte des Umgangs mit Pflanzen und des Gärtnerns erleben und die Deutsche Sprache handelnd erfahren und lernen. Besonders die Einbeziehung der Eltern und des Freundeskreises Asyl soll dazu beitragen Grenzen abzubauen und eine Willkommenskultur aufzeigen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 3. November 2014 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/schueler-des-sprachfoerderkurses-legen-schulgarten-an/56545