Sinfonieorchester der Musikschule Schramberg an der Ostsee

Sinfonieorchester der Musikschule Schramberg an der Ostsee

SCHRAMBERG/WISMAR (pm) – Über einen persönlichen Kontakt des stellvertretenden Schulleiters Meinrad Löffler zu der Leiterin der Musikschule Wismar unternahm das Sinfonieorchester der Musikschule Schramberg vom 31. Oktober bis 4. November eine Reise an die Ostsee, berichtet Musikschulleiter Heinrich Hoffmann in einer Presemitteilung.

 

Ein Konzert, mehrere Proben und diverse Ausflüge in der Region Wismar bildeten einen interessanten Mix an Aktivitäten. So unternahmen die 42 Orchestermitglieder Ausflüge auf die Insel Poel, nach Warnemünde und Schwerin. Am Sonntag, 1. November gab das Orchester ein Konzert in der Wismarer Musikschule. In dem etwa einstündigen Programm waren neben dem ersten Satz der zweiten Sinfonie Beethovens auch moderne Stücke wie „Lord of the Dance“ zu hören.

Ein Glanzpunkt war sicherlich das Beriots Violinkonzert, dessen ersten Satz von dem zehnjährigen Fin Heß interpretiert wurde. Glücklich und zufrieden, mit tollen Eindrücken und interessanten musikalischen Erlebnissen kamen die Orchestermitglieder und ihre Betreuer am Mittwochabend in Schramberg wieder an.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 10. November 2015 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/sinfonieorchester-der-musikschule-schramberg-an-der-ostsee/102331