Stefan Teufel im Dialog mit Schülerinnen und Schülern

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

„Schenken Sie uns eine (Schul-)stunde Ihrer Zeit“, so kam die Einladung ins Büro des Landtagsabgeordneten Stefan Teufel. Nicht lange zögern musste er, der Maximilian-Kolbe-Schule in Rottweil Hausen die Zusage zu geben um mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Schulleitungen direkt ins Gespräch zu kommen.

Rottweil-Hausen. Teufel besuchte die Schule nicht zum ersten Mal und so konnten die Beteiligten viele Themen ansprechen, die allen Beteiligten auf der Seele brennen. Ganztagsschule, Schulsozialarbeit sowie Inklusion – viele Herausforderungen, die in unserer schnelllebigen Zeit zu meistern sind.

Der Antragsstau bei den Schulbauförderungen sowie im Bereich der Schulsanierungen ist landesweit hoch. „Für die CDU ist es wichtig und richtig, dass Lehrkräfte und Schüler zeitgemäß lehren und lernen können. Dazu bedarf es eines ansprechenden Lern- und Lebensraum Schule“ so Teufel und berichtet, dass die CDU im nächsten Landeshaushalt diese Thematik ganz oben aufhängen wird.

Die Schulleiterin Ute Brenner verdeutlichte den stetigen Zuwachs an Schülerinnen und Schüler. „Mit unseren Bildungskonzepten und Projekten sprechen wir viele an, denen das Thema Wertevermittlung und kreatives Lernen wichtig ist“, so Brenner.

Besonderes Highlight des Schulbesuches war eine Schulstunde mit der 3. Klasse und der Klassenlehrerin Susanne Krieg. Die Schülerinnen und Schüler haben als Grundlage für den intensiven und kurzweiligen Dialog einen umfangreichen Fragenkatalog erarbeitet.
Seit acht Jahren findet dieser Austausch mit Politikern an Schulen statt. „Das direkte Miteinander wirkt Politikverdrossenheit und Radikalisierung entgegen und rückt die Situation der Freien Schulen ins Blickfeld“, so Teufel.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.6 ° C
7.8 °
6.1 °
95 %
4kmh
99 %
Di
6 °
Mi
7 °
Do
11 °
Fr
7 °
Sa
10 °