Tödlicher Arbeitsunfall in Tennenbronn

Tödlicher Arbeitsunfall in Tennenbronn

SCHRAMBERG, 8. Oktober (gg/him) – Auf dem Gelände eines Tennenbronner Betriebs ist am Mittwochnachmittag gegen 14.50 Uhr ein 63-jähriger Mann ums Leben gekommen. Er geriet offenbar unter einen Lastwagen. Die näheren Umstände des Unfalls sind noch unklar.

Ersten Meldungen zufolge wollte der Mann, der bei der Tennenbronner Firma beschäftigt war, den wegfahrenden Lkw noch aufhalten. Er sei dem Laster nachgelaufen, heißt es. Laut Polizei wollte er Ladepapiere übergeben.

Der 35-jährige Lkw-Fahrer hat den Mann offenbar übersehen, warum, ist bislang unklar. Als er unter den Lkw geriet, erlitt der Mann tödliche Kopf- und Brustverletzungen. Noch an der Unfallstelle erlag er diesen. Den Rettern und Zeugen bot sich ein grausiges Bild. Der Fahrer erlitt einen Schock, eine Notfallseelsorgerin kümmerte sich um ihn.

Der Unfall geschah bei der Firma Schneider am Schwarzenbach. Beamte der Zimmerner Verkehrspolizeidirektion haben die Ermittlungen übernommen. Ein Sachverständiger soll das Geschehen rekonstruieren.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 8. Oktober 2014 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/artikel/toedlicher-arbeitsunfall-in-tennenbronn/56206