Rottweiler Musiker um den ehemaligen Leiter der städtischen Musikschule, Michael Bayer, und Julia Guhl haben in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Rottweil ein Gedenkkonzert für Werner Guhl organisiert. Die Menschen füllten die Kapellenkirche am Freitag, um dem beliebten und früh verstorbenen Bürgermeister zu gedenken. Der Erlös kommt der Stiftung „Zukunft Familie“ zugute. Dies teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Unser Fotograf Thomas Decker vom Team Ralf Graner Photodesign war dabei. Hier sind seine schönsten Bilder von einem bewegenden Abend.

Völlig unerwartet ist am 28. Juni 2015 Werner Guhl, Bürgermeister der Stadt Rottweil, gestorben. Um an sein engagiertes kommunalpolitisches Wirken zu erinnern, im Besonderen aber an seinen unermüdlichen Einsatz für den Erhalt und die Pflege der Kultur, sind Rottweiler Künstler in der Kapellenkirche zu einem Gedenkkonzert zusammen gekommen.

Es wirkten mit:
Peter Strasser, Orgel – Gudrun Hafner, Violine – Daniel Kübler, Violine – Sándor Varga, Viola – Kristin King-Dom, Violoncello – Volker Braun, Trompete – Simon Busch, Trompete – Leo Erath, Posaune – Martin Heinrichs, Bariton – Vokalensemble MännerStimmen – (Johannes Michael Bayer) – Roland Pfeiffer, Gitarre – German Klaiber, Bass – Sonja Gebert, Sopran – Kornelia Timm, Querflöte – Elisabeth Vöhringer, Violoncello – Beate Vöhringer, Orgel – Julia Guhl, Klarinette – Anne Mokinski, Rezitation.

Alles für einen guten Zweck

Da Werner Guhl immer bemüht war, schwache Glieder der Gesellschaft zu stützen und soziales Engagement als unverzichtbares Element einer gut funktionierenden Gesellschaft verstand, ist das Gedenkkonzert gleichzeitig ein Benefizkonzert für die Caritas-Stiftung „Zukunft Familie“. Die Spenden dienen der Anschubfinanzierung eines Projekts der Katholischen Sozialstation Rottweil, das sich verstärkt den Kindern psychisch kranker Eltern widmet.  Das Konzert wurde unterstützt von der Kreissparkasse Rottweil, der Volksbank Rottweil, der Energieversorgung Rottweil und der Stadtverwaltung Rottweil.