Einen Rekord kurz vor dem eigent­li­chen Hal­lo­ween mel­det unse­re News-Agen­tur Bart­ler-Team von der Par­ty im Kraft­werk in Rott­weil. Dort soll es in der Nacht zu Sonn­tag so voll gewe­sen sein, wie nie zuvor. Bis zu 5000 Fans des gru­se­li­gen Fests Hal­lo­ween und der hei­ßen Musik dazu hät­ten sich dort ein­ge­fun­den – die Mas­sen ström­ten also zum Gru­sel in die Kult­stät­te im Rott­wei­ler Neckar­tal.

Noch nie war es so voll, nichts aber gar nichts mehr ging im Kraft­werk Rott­weil”, so Wil­helm Bart­ler, News-Agen­tur-Chef. Mehr als 5000 Hal­lo­ween-Fans – teils etwa als gespens­ti­sche Schein­to­te ver­klei­det hät­ten die gan­ze Nacht im „Spuk­schloss Kraft­werk ver­bracht.

Der Ankün­di­gungs­text: 

Wabern­der Boden­ne­bel, skur­ri­le Gestal­ten, gespens­ti­sches Geläch­ter: Es gibt wohl kei­nen bes­se­ren Ort als das Kraft­werk um Hal­lo­ween zu fei­ern. Skur­ri­le Gestal­ten, ein mit Spin­nen­we­ben ver­häng­ten Ein­gangs­be­reich, Feu­er­f­a­ckeln und leuch­ten­de Kür­bis­se ver­wan­deln das Kraft­werk in das cast­le of mys­te­ry. Wei­te­re spoo­ky Details wei­sen den Weg direkt in das Ver­lies, vor­bei am Hexen­kes­sel, in eine haus­ei­ge­ne Fol­ter­kam­mer.
Ein­lass ab 18 Jah­re !!

Die NRWZ bie­tet zwei Bil­der­se­ri­en von der Par­ty im Kraft­werk in Rott­weil: die von Bart­ler und sei­nem Team …

… und die von Tho­mas Decker vom Team G wie Gru­sel Geis­ter Grau­en oder Gra­ner