Generalprobe für Heinrich del Core: Das mit den Lachern klappt bereits

(gg/fr). Heu­te, Frei­tag­abend, will der TV-Sen­der SWR das Solo­pro­gramm des Rott­wei­ler Kaba­ret­tis­ten Hein­rich Del Core im Rott­wei­ler Kraft­werk auf­zeich­nen. Es soll spä­ter in ver­schie­de­nen Sen­dun­gen gezeigt wer­den. Am Don­ners­tag war Gene­ral­pro­be. Vie­les klapp­te schon – vor allem die Sache mit den Lachern.

Vor­freu­de und Ner­vo­si­tät steigt. Heu­te Gene­ral­pro­be für die Auf­zeich­nung mor­gen im Auf­trag des SWR von mei­nem Solo­pro­gramm. Was für ein Auf­wand. Ein Traum. Dan­ke schon mal an das gan­ze TV-Team von BBM Stu­di­os und den SWR und das gan­ze Team.” Das schrieb Hein­rich del Core am Don­ners­tag auf sei­ner Face­book­sei­te. Er stand kurz vor dem letz­ten gro­ßen Check, bevor die Kame­ras heu­te Abend auf­zeich­nen wer­den, was er alles anstellt.

BILDERGALERIE:

[Best_Wordpress_Gallery id=„3” gal_title=„Generalprobe Hein­rich del Core”]

Natür­lich ging noch so man­ches schief: Die benö­tig­te Sche­re fehlt, die Zahn­sei­de rollt nicht aus der Ver­pa­ckung und noch wei­te­re klei­ne Pan­nen pas­sier­ten. Doch: Bei der Gene­ral­pro­be darf so etwas noch pas­sie­ren – oder waren dies bereits beab­sich­tig­te, somit ein­ge­plan­te, Gags? Nur der Haupt­ak­teur allein weiß es.

Um die 150 Zuschau­er waren am Don­ners­tag­abend zur Gene­ral­pro­be in das Kraft­werk gekom­men, um sich zwei­ein­halb Stun­den lang mit Spaß und klei­nen Zau­be­rei­en von Hein­rich Del Core unter­hal­ten zu las­sen. Bes­tens unter­hal­ten, übri­gens.

Heu­te Abend geht’s dann rich­tig los. Gezeigt wird unter dem Mot­to „Alles halb so wild” ein wun­der­ba­rer Mix aus den bis­he­ri­gen Pro­gram­men Del Cores. Er hat sich ganz bewusst für das Kraft­werk ent­schie­den. Dort hat er 1999 sein ers­tes Solo­pro­gramm gezeigt.