In der Abendsonne: der Testturm. Foto: Fritz Rudolf

In etwa zwei Wochen soll er die Hälf­te sei­ner end­gül­ti­gen Höhe erreicht haben, er liegt jetzt bereits bei gut hun­dert Metern. Und täg­lich wächst der thyssenkrupp-Auf­zugs­test­turm auf dem Ber­ner Feld bei Rott­weil. Unser Foto­graf Fritz Rudolf hat jetzt eine roman­ti­sche Sei­te ent­deckt.

Der Testturm als Besuchermagnet: Klicken Sie hier für eine kleine Bildergalerie. Fotos: Fritz Rudolf
Der Test­turm als Besu­cher­ma­gnet: Kli­cken Sie hier für eine klei­ne Bil­der­ga­le­rie. Fotos: Fritz Rudolf

Rott­weil (gg). Im Abend­licht, mit und nach dem Son­nen­un­ter­gang, gibt er eine beson­ders gute Figur ab: der künf­ti­ge Rott­wei­ler Test­turm für Hoch­ge­schwin­dig­keits­auf­zü­ge. Publi­kums­ma­gnet ist er am Wochen­en­de, hun­der­te Men­schen pil­gern zur Bau­stel­le und schau­en sich an, was dort ein­zig­ar­ti­ges ent­steht. Es ist ein stän­di­ges Kom­men und Gehen. Die meis­ten kom­men mit Autos – bei­lei­be nicht nur aus dem Kreis Rott­weil, eini­ge auch zu Fuß aus der Stadt her­auf. Man­che, wie etwa ein ehe­ma­li­ger Stadt­rat und stadt­be­kann­ter Metz­ger, machen das mehr­mals die Woche in vol­ler Wan­der­mon­tur und samt der Ehe­frau. Aber auch aktu­el­le Stadt­rä­te sind sonn­tags auf der Bau­stel­le zu sehen.

Unser Foto­graf Fritz Rudolf hat sich mit sei­ner Kame­ra auf­ge­macht und ver­sucht, wie Foto­gra­fen das so tun, eine bis­lang nie gezeig­te Ansicht zu lie­fern. Es war die Abend­son­ne, die ihm die­ses Motiv lie­fer­te.