Ein voll besetz­ter Fest­saal, gro­ßer Bahn­hof für die jun­gen Musi­ker. Das Dros­te-Hüls­hoff-Gym­na­si­um und die Musik­schu­le der Stadt Rott­weil hat­ten zum gemein­sa­men Herbst­kon­zert in den Fest­saal der Gym­na­si­en ein­ge­la­den (Bei­trag mit Bil­der­ga­le­rie).

Bildergalerie - klicken Sie hier. Fotos: Thomas Decker, Team Ralf Graner Photodesign
Bil­der­ga­le­rie – kli­cken Sie hier. Fotos: Tho­mas Decker, Team Ralf Gra­ner Pho­to­de­sign

Unter dem Mot­to „Musik gren­zen­los!“ ver­ei­nig­ten sich die Orches­ter bei­der Schu­len bereits zum zwei­ten Mal zu gro­ßen Beset­zun­gen. Zusam­men mit den Blä­sern und Strei­chern des gym­na­sia­len Unter­stu­fen­or­ches­ters spiel­ten im ers­ten Teil die Musik­schul­ensem­bles Pic­co­li­ni, Stra­di­va­ris und Blä­ser­spiel­kreis. Debra Cra­ne, Ber­na­det­te Glöck­ler und Gud­run Haf­ner hat­ten mit ihren jun­gen Schütz­lin­gen ein Pro­gramm inter­na­tio­na­ler Titel ein­stu­diert. Von Georg Fried­rich Hän­dels Was­ser­mu­sik bis zum Har­ry-Pot­ter-Sound­track spann­te sich hier der Bogen über die Jahr­hun­der­te

. „Sel­ten im Kon­zert zu hören ist heu­te die gro­ße kam­mer­mu­si­ka­li­sche Beset­zung eines Nonetts“, erklär­te die Lei­te­rin der Musik­schu­le, Gabrie­le Ham­men in ihrer Ankün­di­gung des Kon­zert­abends.

Zu Beginn des zwei­ten Teils prä­sen­tier­ten im Ensem­ble Lavan­de neun Blä­ser­so­lis­ten zwei Sät­ze aus der „Peti­te Sin­fo­nie“ von Charles Goun­od. Danach ver­ei­nig­te sich das Orches­ter des DHG mit dem Kam­mer­or­ches­ter der Musik­schu­le und wei­te­ren aus­ge­wähl­ten Blä­sern unter der Lei­tung von Ber­na­det­te Glöck­ler (DHG) und Dani­el Küb­ler (Musik­schu­le) zur gro­ßen sin­fo­ni­schen Beset­zung. Edvard Griegs Orches­ter­sui­te op. 46, zusam­men­ge­stellt aus den Kom­po­si­tio­nen zu dem Schau­spiel „Peer Gynt“ bot den klas­si­schen Auf­takt.

Süd­ame­ri­ka­ni­sches Tem­pe­ra­ment und Orches­ter­far­ben der Extra­klas­se erklan­gen schließ­lich mit der „Danz­as Cuba­nas“ von Robert Shel­don.