SPD auf Testturmbaustelle

Fotos: pm

ROTTWEIL (pm) – Mehr als 30 Gäs­te sind laut SPD-Mit­tei­lung der Ein­la­dung des SPD Bun­des­tags­kan­di­da­ten Georg Satt­ler zur Füh­rung am thyssenkrupp Test­turm in Rott­weil gefolgt.

Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag tra­fen sich mehr als 30 inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, gemein­sam mit dem Georg Satt­ler, dem SPD Bun­des­tags­kan­di­da­ten für den Wahl­kreis Rottweil/Tuttlingen und der Lan­des­vor­sit­zen­den Leni Brey­mai­er, zu einer Bau­stel­len­be­sich­ti­gung des Auf­zugs­test­tur­mes in Rott­weil.

Wer die Zukunft aktiv mit­ge­stal­ten will, benö­tigt Vor­aus­set­zun­gen der Extra­klas­se. Die­se hat thyssenkrupp in Rott­weil mit dem neu­en Test­turm geschaf­fen. Hier­von konn­ten sich die Gäs­te rund um Brey­mai­er und Satt­ler selbst ein Bild machen.


Gespannt lausch­ten sie den Aus­füh­rung der bei­den Turm­ex­per­ten der Stadt Rott­weil. Der Turm bie­tet uns nie dage­we­se­ne Mög­lich­kei­ten und strotzt vor aus­ge­feil­ten Tech­ni­ken und Fea­tures – eine ein­ma­li­ge For­schungs­ein­rich­tung für Thys­sen­Grupp und sehens­wer­tes Aus­flugs­ziel für die Men­schen der Regi­on. Von den ers­ten Spren­gun­gen über einen Lösch­was­ser­tank auf 194 Metern, einem extra Schacht für „Abstür­ze” bis zu den neu­en quer fah­ren­den Auf­zü­gen, haben die Besu­cher viel Inter­es­san­tes gehört und mit­ge­nom­men.

Um akti­ves Mit­ge­stal­ten der Zukunft und Inno­va­tio­nen in den Land­krei­sen Rott­weil und Tutt­lin­gen geht es Georg Satt­ler in sei­ner Kan­di­da­tur für den Bun­des­tag. Er will für sei­nen Wahl­kreis die Wei­chen in der Bun­des­po­li­tik stel­len. Ganz nach dem Vor­bild von thyssenkrupp, die im neu­en Test­turm quer­fah­ren­de Auf­zü­ge tes­tet, denkt auch Satt­ler manch­mal quer.