Neue Studie der IHK zeigt: Es braucht mehr Nachhaltigkeit

Neue Studie der IHK zeigt: Es braucht mehr Nachhaltigkeit

Eine neue Studie der IHK zeige: Die Wirtschaft in der Region sei gut aufgestellt für die Zukunft. das berichtet die Grpüne Bundestagskandidatin Annette Reif in einer Pressemitteilung.  Aber es gebe, so die Professorin für Regionalentwicklung Dr. Gabi Troeger-Weiß von der TU Kaiserslautern, die die Studie erstellt hat, auch viel zu tun.

 

Mehr Nachhaltigkeit, mehr Vernetzung, mehr flexibles Arbeiten, mehr Mitsprache, das sei, was gerade die junge Generation fordere. Auch die Politik  sei gefragt. Radautobahnen, die Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken, mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie, das seien nur einige der Forderungen aus der Studie.

Weg vom Zentralismus

„Das findet sich alles auch in unsrem grünen Wahlprogramm“, betont Bundestagskandidatin Annette Reif, die als Managerin in der Automobilindustrie arbeitet und so genug Wirtschaftserfahrung mitbringt. In der Studie finde sich aber auch die Forderung, dass Bundes- und Landesbehörden weg von der Zentralisierung und hinein in die Regionen müssen. „Das ist eine tolle Sache, für die ich mich auf jeden Fall einsetzen werde, wenn ich im Bundestag bin“, so die grüne Kandidatin. „Es ist wirklich hilfreich, wenn die Politik näher an den Menschen ist. Das wird auch dafür sorgen, dass die Leute weniger poltikverdrossen sind.“

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 6. August 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/bundestagswahl-2021/neue-studie-der-ihk-zeigt-es-braucht-mehr-nachhaltigkeit/320475