Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Alte Musik im Alten Rat- und Schulhaus

8. Mai 2022 @ 17:00

220503 Pressefoto La Protezione della Musica

Die beliebte und traditionsreiche Konzertreihe im Trossinger Alten Rat- und Schulhaus, das dieses Jahr übrigens sein 500-jähriges Bestehen feiert, ist aus ihrer langen Corona-Zwangspause erwacht. Am Sonntag, 8. Mai, 17 Uhr sorgt das Ensemble „La Protezione della Musica“ des Trossinger Sängers Jeroen Finke mit seinem neuen Programm geistlicher Konzerte des 17. Jahrhunderts für einen fulminanten Neustart der Reihe.

Spende für Studenten aus der Ukraine

In diesem Konzert dient der Spendenerlös aus gegebenem Anlass nicht wie gewohnt dem Erhalt des ältesten Trossinger Profanbaus, sondern der Unterstützung Studierender aus der Ukraine. IGARUS, die Interessengemeinschaft Altes Rat- und Schulhaus, freut sich gemeinsam mit dem Institut für Aufführungspraxis der Musikhochschule über regen Besuch im wunderbar restaurierten historischen Ambiente. Der Eintritt ist frei. Einlass ab 16.30 Uhr

Von Jeroen Finke, derzeit Student in der Gesangsklasse Jan Van Elsackers, und Freunden im Jahr 2015 gegründet, hat sich „La Protezione della Musica“ innerhalb kürzester Zeit zu einem anerkannten Ensemble für historisch informierte Aufführungspraxis entwickelt. Getreu seinem Namen hat es sich die Gruppe zur Aufgabe gemacht, wenig beachtete oder unentdeckte Musik aus dem Frühbarock zu erschließen und aufzuführen.

Fünfköpfige Besetzung

Im Konzert am 8. Mai erklingen in fünfköpfiger Besetzung unter dem Titel „Laudate Dominum“ vorwiegend Werke des Stuttgarter Hofkomponisten Samuel Capricornus und seines Widersachers und Organisten Philipp Friedrich Böddecker. Außerdem werden Werke italienischer und deutscher Zeitgenossen gespielt, deren Musik Capricornus aufführte und bewunderte. Der Dresdner Hofkapellmeister Heinrich Schütz stand mit seinem Stuttgarter Kollegen im regen Briefkontakt, und daher werden auch einige seiner Werke pünktlich zum Jahr seines 350. Todestags erklingen. Insgesamt „eine verführerische Welt frühbarocker Klänge, virtuoser Diminutionen und affektreicher Melodien“, verspricht Ensemblegründer Jeroen Finke dem Publikum.

Den Anforderungen der Musik entsprechend musiziert das Ensemble in den unterschiedlichsten Besetzungsgrößen – vom Duo bis hin zum Barockorchester. Dieses Mal spielen die Studierenden der Musikhochschulen Trossingen und Bremen in kammermusikalischer Besetzung: Jeroen Finke (Bariton und Leitung), Hanna Schmal (Sopran), Vladyslav Sandchuck (Barockvioline), Michael Huss (Orgel) und Leon Jänicke (Theorbe). Vladyslav Sandchuck stammt übrigens aus der Ukraine und studiert in Bremen, weshalb der Spendenerlös ukrainischen Studierenden in Deutschland zu Gute kommen soll.

Details

Datum:
8. Mai 2022
Zeit:
17:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Altes Rat- und Schulhaus
Kirchstraße 25
Trossingen,
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

A n z e i g e
A n z e i g e