Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Junge Philharmonie Oberschwaben eröffnet die Konzertsaison in Tuttlingen

Oktober 8 @ 20:00

220923 JPO 02

Die Junge Philharmonie Oberschwaben eröffnet Am Samstag, 8. Oktober, 20 Uhr die Spielzeit 2022/23 der Stadthalle Tuttlingen. Das junge und gleichermaßen begeisterungsfähige und begeisternde Ensemble spielt unter der musikalischen Leitung von Alban Beikircher.

Die mehr als 60 jungen Musikerinnen und Musiker zwischen 14 und 22 Jahren präsentieren ein Programm mit Werken von Tschaikowski, Schostakowitsch und Dvořák sowie die Uraufführung eines Auftragswerks von Sylva Smejkalová. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Um 19:15 Uhr findet eine kostenlose Konzerteinführung statt.

Es wird bereits der sechste Auftritt dieses jungen Orchesters in Tuttlingen sein, das damit zu den musikalischen Stammgästen der Stadthalle Tuttlingen zählt. Seit seiner Premiere im Oktober 2008 gelingt es dem jugendlichen Sinfonieorchester immer wieder, die Herzen seiner Zuhörer im Sturm zu erobern. Zuletzt im vergangenen Herbst überzeugten die Musikerinnen und Musiker der Jungen Philharmonie Oberschwaben (JPO) mit Können und leidenschaftlicher Begeisterung hier ihr Publikum. „Weil das Landesjugendorchester aus tourneetechnischen Gründen erst 2023 wieder für uns zur Verfügung stehen kann, konzertiert die JPO ausnahmsweise  zwei Jahre hintereinander“, erklärt Michael Baur, Geschäftsführer der Stadthalle.

Das philharmonische Orchesterprojekt, das in diesem Jahr bei vier Konzerten in Bad Waldsee, Pfullendorf, Tuttlingen und Bad Saulgau zu hören ist, setzt sich aus ambitionierten Musikschülern und Musikschülerinnen sowie jungen Künstlern und Künstlerinnen der der Region Oberschwaben zusammen. Der engagierte und charismatische Musiklehrer und Dirigent Alban Beikircher (Bad Saulgau), der das Projekt im Jahr 2008 ins Leben gerufen hat, möchte in dem Orchester interessierten und begabten Jungmusikern die Möglichkeit geben, die Klassiker der Orchesterliteratur in einem großen Ensemble kennenzulernen. Die jugendlichen Akteure, darunter auch Talente aus Tuttlingen und Umgebung, erarbeiten sich unter seiner professionellen Leitung alljährlich ein neues, anspruchsvolles Konzertprogramm, das immer auch eine Auftragskomposition umfasst. 2016 wurde das JPO mit dem Kulturpreis des Landkreises Sigmaringen ausgezeichnet. Ein weiterer Höhepunkt in der Vita des Ensembles: Im Sommer 2019 durfte die JPO bei den Carl Orff-Festspielen in Kloster Andechs gemeinsam mit einem Auswahlchor bayerischer Musikgymnasien Orffs „Carmina Burana“ aufführen.

Auf dem Programm stehen im Herbst 2022 Auszüge der Suite für Jazzorchester Nr. 2 von Dmitri Schostakowitsch, von Antonín Dvořák „Die Waldtaube“ op. 110 und von Pjotr Iljitsch Tschaikowski die Sinfonische Ballade, a-Moll op. posth. 78 („Der Wojewode“) sowie von der 1974 geborenen tschechischen Komponistin Sylva Smejkalová das Werk „A warrior for truth – Mister Jan Hus and his journey to Konstanz“, eine Auftragskomposition der JPO.

Karten gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des Kulturtickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT im Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de erhältlich. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Details

Datum:
Oktober 8
Zeit:
20:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Stadthalle Tuttlingen
Am Europaplatz
Tuttlingen,
Google Karte anzeigen