Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Endlich wieder Neujahrskonzert in Trossingen

Januar 6 @ 17:00

230103 SJBO 41MB

Das Sinfonische Jugend-Blasorchester Baden-Württemberg unter Leitung von Franco Hänle gastiert am Freitag, 6. Januar, im Trossinger Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus. Beginn ist um 17 Uhr.

Zuletzt mussten die Trossinger wegen der Pandemie auf ihr geliebtes Neujahrskonzert verzichten – nun findet es endlich wieder statt: Traditionell am Dreikönigstag, Freitag, 6. Januar, um 17 Uhr, ist das Sinfonische Jugend-Blasorchester Baden-Württemberg unter Leitung seines Dirigenten Franco Hänle im Konzerthaus zu Gast. Auf dem Programm stehen Meisterwerke für Blasorchester und Bläserensemble auf Höchststufenniveau von Richard Strauss, Julien Meisenzahl, David Maslanka, Michael Gandolfi und James Barnes.

Seit weit über zehn Jahren gastiert das SJBO nun in Trossingen: Im Anschluss an seine Arbeitsphase in der Bundesakademie für Musikalische Jugendbildung Trossingen präsentiert das Orchester sein hier erarbeitete Programm anschließend dem Publikum. Das Konzert wird mit der Serenade in Es-Dur op. 7 von Richard Strauss, einem Standardwerk der Harmoniemusik für dreizehn Bläser, eröffnet. Im Anschluss daran erklingt die Orchestersonate Nr. 2 von Julien Meisenzahl, einem jungen vielversprechenden Komponisten aus Baden-Württemberg. Das Orchesterwerk mit dem Untertitel “Die Tageszeiten“ entstand 2020 und wurde im Rahmen des Projekts Orchester*stücke aufgenommen. Im gleichen Jahr errang der Komponist mit dem Werk auch internationale Reputation durch einen Finalplatz im National Band Association / William D. Revelli Memorial Band Composition Contest. 2022 belegte das Stück den ersten Platz beim Kompositionswettbewerb des internationalen Blasorchester-Festivals des Weltverbands World Association for Symphonic Bands and Ensembles in Prag, wo es zur Uraufführung kam.

Die zweite Konzerthälfte eröffnet die Fanfare „Mother Earth“ des amerikanischen Komponisten David Maslanka. Mit „Vientos Y Tangos“ (dt, „Bläser und Tangos“) von Michael Gandolfi geht es in die Welt des Tangos und seine verschiedenen Stile.

Den Abschluss des Programms bilden die Fantasie- Variationen über ein Thema von Niccolo Paganini von James Barnes. Der Amerikaner James Barnes zählt zu den weltweit meist gespielten Komponisten. In 20 Variationen über das bekannte Thema der Caprice Nr. 24 in a-moll für Solovioline zeigt sich jedes Register des modernen Blasorchesters von seiner virtuosen und auch expressiven Seite – ein Werk voller Energie und Ausdruck, gewürzt mit einer reichlichen Prise Humor.

Um 15 Uhr bittet zuvor Bürgermeisterin Susanne Irion zum Neujahrsempfang. Karten hierfür sind ab 14.30 Uhr an der Kasse erhältlich.

Das Sinfonische Jugendblasorchester Baden-Württemberg (SJBO BW) ist ein Landesauswahlorchester und wurde 1983 gegründet, um die besten Bläsertalente aus ganz Baden-Württemberg musikalisch zu fördern und ihnen ein Orchester auf höchstem Niveau zu bieten. Unter der künstlerischen Leitung des Dirigenten Franco Hänle treffen sich 40 bis 50 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 21 Jahren zweimal jährlich zu einwöchigen Arbeitsphasen mit Abschlusskonzerten und zu einer Auslandsreise als dritte Phase im Sommer. Durch erfolgreiche CD-Produktionen, internationale Preise, zahlreiche Konzerte und die regelmäßige Aufführung zeitgenössischer Kompositionen erlangte das SJBO BW ein hohes Ansehen.

Karten für das Konzert sind an allen VVK-Stellen der Region erhältlich (Trossingen: Bürgerbüro 07425-250 und Tabak-Spehn 6524) sowie unter www.trossingen.de und www.vibus.de.
Wie immer fahren die Bus-Shuttle ab Rottweil (16.05 Untere Hauptstraße, 16.10 Krummer Weg, 16.15 Landratsamt, 16.20 Pflug) und Spaichingen (16.15, Busbahnhof Spaichingen-Mitte).

Details

Datum:
Januar 6
Zeit:
17:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Dr.-Ernst-Hohner-Konzerhaus
Hangenstraße 50
Trossingen,
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

A n z e i g e