Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literaturherbstabend mit Claudia Michelsen

Oktober 1 @ 20:00

Mit einem prominenten Gast startet die Stadthalle Tuttlingen am Samstag, 1. Oktober, um 20 Uhr in den „Tuttlinger Literaturherbst“: Schauspielerin Claudia Michelsen erinnert in ihrem Lese-Programm „Sag mir, wo die Blumen sind“ zum Auftakt der Reihe an eine Ikone der Filmgeschichte, die Vamp und Diva gleichermaßen war: Marlene Dietrich.

Erinnerungen der legendären Filmdiva stammen auch aus deren Autobiografie und der Biografie von Maria Riva über ihre Mutter Marlene Dietrich („Meine Mutter Marlene“). Bekannt ist die 53-jährige Michelsen nicht nur als TV-Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch im ARD „Polizeiruf 110“ aus Magdeburg, sondern aus zahlreichen Fernsehserien und Filmrollen.

Es sind die immer gleichen Legenden, die mit dem Namen der Dietrich verbunden werden, seit sie nach ihrem Triumph als fesche Lola im Film „Der blaue Engel“ Anfang der 30er Jahre auszog, von Berlin aus als blonde Venus die Welt zu erobern. Eine Schauspielerin, die widersprüchlicher, moderner und kompromissloser war als jeder andere Hollywoodstar. Was diese Frau so außergewöhnlich machte, zeigt sich erst, wenn sie vor dem Hintergrund ihrer Zeit gesehen wird: Marlene Dietrich trug Hosen, als Frauen dafür auf offener Straße noch Prügel ernteten. Sie holte ihr Kind nach Hollywood, als Muttersein das Aus für einen erotischen Filmstar bedeutete. Sie widerstand den Lockrufen Hitlers, als viele ihrer Kollegen umfielen. Und sie begann in einem Alter, in dem andere für immer von der Bühne abtraten, eine zweite Karriere als Diseuse.

Mit ihrer Lesung stellt Claudia Michelsen das Leben einer Frau vor, die sich ein Leben lang systematisch dem Zugriff entzog und bis heute Rätsel aufgibt: Wie konnte sie, deren Liebhaber Erich Maria Remarque, Gary Cooper, Jean Gabin, John F. Kennedy und Yul Brynner hießen und die mit ihrer übermächtigen erotischen Aura Weltruhm erlangte, sich als „nicht schön“ bezeichnen? Warum zweifelte sie an ihren schauspielerischen Fähigkeiten? Und wie kam es, dass diese umschwärmte Diva ein Leben lang über Einsamkeit klagte? In ihren Erinnerungen hat Marlene Dietrich auf solche Fragen geantwortet, um schonungslos Rechenschaft abzulegen über ihr bewegtes Leben.

Claudia Michelsen, 1969 in Dresden geboren, zählt zu den bekanntesten deutschen TV-Schauspielerinnen. Ihre Karriere begann sie in der DDR an der Volksbühne Berlin. Seit der Wiedervereinigung stand sie in weit über 110 Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera, auch seit 2013 als Magdeburger Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch in der ARD-Krimireihe „Polizeiruf 110“ oder zwischen 2016 und 2021 als Tanzschulleiterin Caterina Schöllack im ZDF-Mehrteiler „Ku’damm“.

Karten gibt es online unter www.tuttlinger-hallen.de oder bei der Ticketbox der Tuttlinger Hallen in der Königstraße 13 sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des Kulturtickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Details

Datum:
Oktober 1
Zeit:
20:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Stadthalle Tuttlingen
Am Europaplatz
Tuttlingen,
Google Karte anzeigen