Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Svetlin Roussev ersetzt Veronika Eberle

9. April 2022 @ 20:00

220405 AMARE081

Krankheitsbedingte Absagen sind in diesen Zeiten an der Tagesordnung, die Klassik-Reihe in Trossingen blieb bisher davon verschont. Nun aber hat es die Solistin des Sinfoniekonzerts am kommenden Samstag, 9. April, 20 Uhr im Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus getroffen: Veronika Eberle muss kurzfristig absagen, dafür springt der charismatische Geigenvirtuose Svetlin Roussev ein und spielt das Violinkonzert von Johannes Brahms op. 77 mit der Württembergischen Philharmonie unter Leitung von Pablo González.

Svetlin Roussev begann seine Ausbildung sehr jung als Schüler seiner Mutter, einer Professorin an der Musikschule seiner Heimatstadt Ruse, Bulgarien. 1991 wurde er an das Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris in die Klassen von Gérard Poulet, Devy Erlih und Jean-Jacques Kantorow aufgenommen. 1994 schloss er mit dem ersten Preis, summa cum laude, für Violine und für Kammermusik ab und trat anschließend in das Postgraduiertenprogramm ein. Es folgten zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben (Indianapolis, Long-Thibaud, Melbourne u.a.). Mit bemerkenswerter Virtuosität und Intensität spielt Svetlin Roussev ein breit gefächertes Repertoire vom Barock bis zur Gegenwart. Er ist auch für seine Interpretationen slawischer Kompositionen bekannt und einer der führenden Verbreiter der bulgarischen Musik. Svetlin Roussev ist regelmäßiger Gastsolist bei internationalen Orchestern unter der Leitung von Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Yehudi Menuhin, Denis Russel-Davies und hat in vielen Konzertsälen der Welt gespielt. Er ist ein geschätzter Kammermusikpartner für international renommierte Musiker und Gründungsmitglied des Roussev-Salque-Rozanova Trios. Als Konzertmeister des Orchestre de la Suisse Romande und Professor an der Haute Ècole de Musique de Genève ist er hochgeschätzt. Svetlin Roussev spielt eine Stradivarius 1710 Camposelice Violine, die ihm freundlicherweise von der Nippon Music Foundation zur Verfügung gestellt wurde.

Leidenschaftlicher Dirigent

Am Dirigenten-Pult der Reutlinger steht diesmal Pablo González, der als einer der vielseitigsten und leidenschaftlichsten Dirigenten seiner Generation gefeiert wird. González ist designierter Chefdirigent des Symphonieorchesters des spanischen Rundfunks und Fernsehens (RTVE) und ebendort künstlerischer Berater des Orchesters und des Chors. Als gefragter Gastdirigent in ganz Europa eröffnete er jüngst zum dritten Mal die Konzertsaison in Manchester und gab ein umjubeltes Debüt mit dem Residentie Orkest in Den Haag. Ob in seinem Heimatland Spanien, ob mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Netherlands Philharmonic Orchestra, dem London Symphony Orchestra, dem BBC National Orchestra of Wales, der Warschauer Philharmonie oder dem Orchestra della Svizzera Italiana und dem NHK Symphony Orchestra, überall führen seine Dirigate zu Folgeeinladungen. Opern-Aufführungen und Aufnahmetätigkeiten runden das Bild des in Oviedo geborenen Musikers ab, der an der Guildhall School of Music and Drama in London und mit mehreren Wettbewerbs-Siegen erstmals internationale Aufmerksamkeit erregte.

In Trossingen dirigiert Pablo Gonzáles neben dem Brahms-Konzert die fantastischen Tondichtungen „Till Eulenspiegel“ und „Don Juan“ von Richard Strauss. Ein kostenloser Einführungsvortrag findet um 19.15 Uhr statt, die Bus-Shuttle aus Rottweil und Spaichingen fahren zu den üblichen Zeiten.

Vorverkauf

Karten gibt’s an allen VVK-Stellen der Region, in Trossingen: Bürgerbüro (07425-250) und Tabak-Spehn (07425 / 6524), sowie unter www.vibus.de & www.trossingen.de. Der Eintritt ins Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus unterliegt den jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Details

Datum:
9. April 2022
Zeit:
20:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Dr.-Ernst-Hohner-Konzerhaus
Hangenstraße 50
Trossingen,
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

A n z e i g e
A n z e i g e