24.000 Euro für gute Zwecke

Marinepunsch am Rottweiler Weihnachtsmarkt

Großzügig gespendet hat die Belegschaft des Minentauchereinsatzboots Rottweil „Rottweil“. Insgesamt 24.000 Euro spendete sie aus dem Erlös des Marinepunsch-Verkaufs auf dem Weihnachtsmarkt.

Heute Mittag war die Übergabe. Die Angehörigen von vier Vereinen freuten sich sichtbar über die Scheck von je 6000 Euro. Karl Jäger nahm sie für „arco iris“, Pfarrer Josef Neuenhofers Hilfsorganisation in Bolivien, entgegen.

Gisela Rehbein berichtete, dass nun ein defektes Kühlgerät des Tafelladens ersetzt werden kann. Sabine Schlick war mit mehreren Kolleginnen und Kollegen der Bergwacht anwesend. Mit Hilfe der Spende könne Dienstkleidung und Ausrüstung geschafft werden. Ansonsten müsste das von den Ehrenamtlichen selbst bezahlt werden, sagte sie.

Gleich mit mehreren jungen Menschen war die Agenda-Gruppe der Bürgerinitiative für eine Welt ohne atomare Bedrohung gekommen. An ihrer Aktion, berichtete Angela Gessler, beteiligen sich auch die Städtepartnerschafts-Vereine.

Oberbürgermeister Ralf Broß bedankte sich für die großzügige Spende bei Leutnant zur See Daniel Lessing. Der hatte in der zweiten Hälfte des Weihnachtsmarkts den Stand geleitet, in Vertretung von Korvettenkapitän Andreas Montag. „Fantastisch, wie wir hier als Nordlichter aufgenommen werden“, freute sich Lessing.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de