Alpirsbach-Rötenbach: 30-Jähriger stirbt nach Überholen

Fahrer stammt aus dem Ortenaukreis

2241

Ein 30-Jäh­ri­ger ist nach einem miss­glück­ten Über­hol­ver­such bei einem Unfall nahe Röten­bach ver­stor­ben. Das mel­det die Poli­zei.

Am Mon­tag­abend, gegen 18.20 Uhr, fuhr ein 30-jäh­ri­ger Mann in sei­nem blau­en Dae­woo auf der Land­stra­ße L 422 von Aich­hal­den-Röten­berg in Rich­tung Röten­bach. Kurz vor Röten­bach über­hol­te er vor einer Links­kur­ve zwei vor­aus­fah­ren­de Autos.

Weil er mit zu hoher Geschwin­dig­keit unter­wegs war, ver­lor er laut Poli­zei­be­richt auf der nas­sen Fahr­bahn die Kon­trol­le über sein Auto und geriet ins Schleu­dern. Dabei stieß der Dae­woo mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Trans­por­ter zusam­men.

Durch den Auf­prall wur­de der 30-jäh­ri­ge Dae­woo-Fah­rer aus dem Orten­au­kreis schwer ver­letzt und ver­starb noch an der Unfall­stel­le. Der Ret­tungs­dienst hat den Fah­rer des Trans­por­ters mit leich­ten Ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus gebracht. Die Poli­zei schätzt den Scha­den auf 10.000 Euro.