Dreiteilige Leiter, die die Einbrecher benutzten

In der Nacht zum Mon­tag haben bis­lang unbe­kann­te Ein­bre­cher aus dem Elek­tro­markt Euro­nics in der Tutt­lin­ger Stra­ße Smart­pho­nes, Tablets, Lap­tops und Kame­ras ent­wen­det.

Die­se Lei­ter nutz­ten die Ein­bre­cher. Fotos: Poli­zei

Die Gau­ner sorg­ten zunächst dafür, dass die Außen­be­leuch­tung und die Bewe­gungs­mel­der aus­fie­len. Danach schnit­ten sie ein Loch in die Außen­haut des Gebäu­des und schlüpf­ten durch die Öff­nung ins Lager. Dort flex­ten die Ein­dring­lin­ge eine Git­ter­tür zu einem Neben­la­ger auf und ent­wen­de­ten dar­aus die hoch­wer­ti­gen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­rä­te und die Kame­ras. Die Höhe des Gesamt­scha­dens muss noch fest­ge­stellt wer­den.

Die Ein­bre­cher haben am Tat­ort mit hohem Auf­wand gear­bei­tet, was Zeit bean­spruch­te. Zudem nutz­ten sie eine drei­tei­lig­te, aus­zieh­ba­re Lei­ter, deren Her­kunft bis­lang noch nicht geklärt ist (sie­he Bil­der). Die Poli­zei sucht des­we­gen nach dem Eigen­tü­mer der Lei­ter und nach Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Ein­bruch geben kön­nen. Bit­te mel­den sie sich beim Poli­zei­re­vier Rott­weil, Tele­fon 0741 477 0.