Foto: Fotolia

Ein Kind wur­de in der Toi­let­te eines Dro­ge­rie­mark­tes in Schwen­nin­gen durch eine explo­die­ren­de Spray­do­se ver­letzt. Das berich­tet die Poli­zei.

Ers­te Ermitt­lun­gen deu­ten laut der Poli­zei dar­auf hin, dass eine unsach­ge­mä­ße Hand­ha­bung der Spray­do­se Ursa­che sein könn­te. Das Kind erlitt Brand­ver­let­zun­gen und wur­de in ein Kli­ni­kum ein­ge­lie­fert.

Am Nach­mit­tag war in einer Lokal­zei­tung von einer aus unbe­kann­ten Grün­den ver­letz­ten Frau die Rede. Der Dro­ge­rie­markt, es han­delt sich um eine Filia­le von dm in Schwen­nin­gen, sei abge­sperrt wor­den.