Trafen sich am DHG: Stefan Teufel, Bürgermeister Dr. Christian Ruf, Schulleiter Stefan Maier und der Leiter des Hochbauamts, Erich Fiss, Foto: pm

Der Bau­be­ginn am neu­en DHG hat begon­nen. Dazu haben sich der Rott­wei­ler Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Teu­fel mit den Ver­tre­tern der Stadt Rott­weil, Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf und Lei­ter des Hoch­bau­amts, Eric Fiss, zu einem Gespräch mit der Schul­lei­tung des DHG getrof­fen.

Mit einer Gesamt­in­ves­ti­ti­on von 13 Mil­lio­nen Euro soll das Groß­pro­jekt in hoher Geschwin­dig­keit bis 2022 fer­tig­ge­stellt wer­den. „Ich bin dank­bar, dass das Land im Rah­men des Kom­mu­na­len Sanie­rungs­fonds den gesam­ten Land­kreis Rott­weil mit 8,9 Mil­lio­nen Euro unter­stützt“, so Teu­fel.  Das DHG pro­fi­tiert nach sei­nen Wor­ten mit 1.682.000 Euro davon.

„Man könn­te ins Schwär­men kom­men, wenn man sich die Bau­plä­ne anschaut: durch­dach­tes Raum­kon­zept mit vie­len Mög­lich­kei­ten des unter­schied­li­chen Arbei­tens und Ver­wei­lens“, heißt es in einer Mit­tei­lung aus Teu­fels Büro dazu. Aller­dings wer­de die Bau­pha­se eine Her­aus­for­de­rung. Dar­über sei­en sich die Ver­ant­wort­li­chen bewusst und hoff­ten auf das Ver­ständ­nis der Schü­ler und Eltern wäh­rend der Bau­pha­se.

Für Teu­fel ist es ein Leucht­turm in der Schul­stadt Rott­weil: Die Lan­des­mit­tel sei­en gut inves­tiert. Die Stadt habe eine Mam­mut­auf­ga­be zu bewäl­ti­gen, „die wir mit aller Kraft unter­stüt­zen müs­sen““, so Teu­fel.

Wei­te­re wich­ti­ge The­men, die bei dem Tref­fen dis­ku­tiert wor­den sei­en, waren etwa das G8/G9 mit all sei­nen Her­aus­for­de­run­gen. Auch das The­ma Schwimm­fä­hig­keit der Schü­ler sei selbst noch an den wei­ter­füh­ren­den Schu­len ein Pro­blem. Hier konn­te Teu­fel auf sei­ne Initia­ti­ve ver­wei­sen, die er in sei­ner Frak­ti­on der­zeit erar­bei­tet. „Es ist mir ein Her­zens­an­lie­gen, dass jedes Kind schwim­men kann“, so Teu­fel. Denn bei 40 Schwimm­to­ten im ver­gan­ge­nen Jahr in Baden-Würt­tem­berg müs­se hier drin­gend etwas getan wer­den.

Posi­tiv bewer­tet wur­de sei­tens des DHG-Schul­lei­ters, Ste­fan Mai­er, die Ober­stu­fen­re­form, die in Nuan­cen noch ver­bes­sert wer­den kön­ne. Mit ein paar Haus­auf­ga­ben in der Tasche, ver­ließ der Abge­ord­ne­te nach eige­nen Anga­ben das sehr infor­ma­ti­ve Gespräch in Rich­tung Stutt­gart.