Neue Lehrküche für Rottweiler Realschule

Die Realschule hat einen neue Lehrküche in Betrieb genommen. Die Stadtverwaltung hatte die Küche in den Sommerferien saniert und zum Schuljahresbeginn an die Nutzer übergeben. Bürgermeister Dr. Christian Ruf überzeugte sich jetzt vor Ort vom gelungenen Abschluss der Sanierungsarbeiten. Das berichtet die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Die neue Lehrküche besteht demnach aus vier Kücheninseln mit modernster Küchen-Technik und verfügt über Induktions-Kochfelder mit integriertem Dunstabzug sowie Edelstahl-Spülen mit Ausgussbecken. Ebenso wurden vier Backöfen, zwei Dampfgarer, zwei Geschirrspülmaschinen, eine Waschmaschine, ein Trockner, zwei Kühlschränke, zwei Gefrierschränke sowie zwei zusätzliche Spülen aus Edelstahl eingebaut. Großzügig und teilweise raumhoch angeordnete Küchenschränke an den Seitenwänden sorgen für viel Stauraum und Ablagefläche und somit für Ordnung und Hygiene in der Küche. Neben dem Raum der Lehrküche hat die Stadt noch den benachbarten „Theorieraum“ mitsaniert.

Geplant wurde die Küche in enger Zusammenarbeit zwischen der Realschule und der Abteilung Gebäudewirtschaft. Im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier empfing die Schule Bürgermeister Dr. Christian Ruf und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit selbst gekochter Kürbiscremesuppe. „Der Stadt Rottweil ist es sehr wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler ein gutes Lernumfeld haben. Daher freue ich mich sehr, dass wir die Küche nun auf den aktuellen Stand der Technik bringen konnten und die Fertigstellung pünktlich zum Schuljahresbeginn gelungen ist“, so der Bürgermeister.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de