5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Schram­berg Oli­ver Porsch wird neu­er Schul­lei­ter am Gym­na­si­um

Oliver Porsch wird neuer Schulleiter am Gymnasium

-

Mit Span­nung wur­de in Schram­berg die Ent­schei­dung zur neu­en Schul­lei­tung des Gym­na­si­ums erwar­tet. Nun ist es offi­zi­ell: Oli­ver Porsch wird die Nach­fol­ge von Bern­hard Den­nig über­tra­gen, der noch vor den Som­mer­fe­ri­en in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det wor­den ist. Dies schreibt die Stadt Schram­berg in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Oli­ver Porsch ist seit 19 Jah­ren in Schram­berg an der Schu­le und seit zwei Jah­ren als Abtei­lungs­lei­ter im Schul­lei­tungs­team. Neben sei­nen Unter­richts­fä­chern Mathe­ma­tik, Geo­gra­phie, Infor­ma­tik und NWT, ist er mit dem Schul­netz­werk und der schu­li­schen Koor­di­nie­rung des lan­des­wei­ten Pro­jek­tes „Tablets an allg. Gym­na­si­en“ betraut.

Der 50-jäh­­ri­ge Vater von zwei Söh­nen ist im nie­der­säch­si­schen Papen­burg an der Ems auf­ge­wach­sen und hat dort das Abitur abge­legt. Zu sei­nem Leh­rer­be­ruf kam er über einen klei­nen Umweg. Zunächst hat Porsch eine Aus­bil­dung als Indus­trie­me­cha­ni­ker absol­viert, auf die ein Inge­nieurs­stu­di­um fol­gen soll­te. Doch im Zivil­dienst ent­schied er sich für das Stu­di­um der Mathe­ma­tik und Geo­gra­phie auf Lehr­amt an der Uni­ver­si­tät Frei­burg. Seit­her hat er im Süden unse­res Lan­des, bezie­hungs­wei­se in St. Geor­gen eine neue Hei­mat gefun­den.

In sei­ner Frei­zeit enga­giert er sich unter ande­rem in der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de St. Geor­gen-Ten­­nen­bronn als Kir­chen­ge­mein­de­rat.

Seit eini­gen Tagen schon macht sich Porsch im Gym­na­si­um mit sei­ner neu­en Tätig­keit als Schul­lei­ter ver­traut und schaut sei­ner neu­en Auf­ga­be zuver­sicht­lich und mit Freu­de ent­ge­gen.

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog, Fach­be­reichs­lei­te­rin Susan­ne Gwosch und Abtei­lungs­lei­te­rin Kers­tin Flaig haben Oli­ver Porsch in der letz­ten Feri­en­wo­che an sei­ner neu­en Wir­kungs­stät­te besucht und ihm zu sei­ner künf­ti­gen Auf­ga­be gra­tu­liert. Her­zog freu­te sich über die schnel­le Nach­be­set­zung für den neu­en Schul­lei­ter einer­seits und natür­lich auch für die Schu­le. „Ich bin froh über die Per­so­nal­ent­schei­dung des Regie­rungs­prä­si­di­ums und vor allem dar­über, dass mit Oli­ver Porsch ein erfah­re­ner Päd­ago­ge aus den eige­nen Rei­hen als Nach­fol­ger gefun­den wer­den konn­te. Ich bin mir sicher, dass unser Gym­na­si­um mit ihm wei­ter­hin sehr gut auf­ge­stellt sein wird. Die sofor­ti­ge Wie­der­be­set­zung war sehr wich­tig für die Schu­le und den Bil­dungs­stand­ort Schram­berg.“

 

- Adver­tis­ment -