Polizei stoppt betrunkenen Geisterfahrer auf der A 81 bei Rottweil

Am frühen Mittwochmorgen konnte durch mehrere Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums Tuttlingen eine Falschfahrt auf der A 81 beendet werden. Das berichtete noch in der Nacht der Polizeiführer vom Dienst des Polizeipräsidiums Tuttlingen.

Gegen 3.23 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer demnach über Notruf einen Falschfahrer auf der A 81, zwischen Oberndorf und Rottweil, der von Stuttgart in Richtung Singen auf der falschen Fahrbahn unterwegs war.

Der 27-jährige Falschfahrer aus dem Rhein-Neckarkreis konnte durch zusammengezogene Polizeikräfte aus Rottweil und der Autobahnpolizei an der Anschlussstelle Rottweil wenige Minuten später gestellt werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand.

Der Fahrer selbst konnte sich laut Polizei an nichts mehr erinnern. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

Verkehrsteilnehmer, die durch den Falschfarer gefärdet wurden, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei in Zimmern, Tel.: 0741 – 348790, in Verbindung zu setzen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de