Radfahrer stürzt wegen Grünschnitt – Polizei ermittelt

Ein 46-Radfahrer ist am Mittwoch gegen 7.20 Uhr auf einem Radwanderweg gestürzt und hat sich mehrere Prellungen zugezogen. Der Fall zieht Ermittlungen der Polizei nach sich.

Der Biker war auf der landwirtschaftlichen Verbindungsstraße beziehungsweise dem Radweg vom Zimmerner Weg in Richtung Römerstraße unterwegs. Am Waldrand des „Bollerhofwaldes“ erkannte der 46-jährige auf Grund der Lichtverhältnisse einen Grünschnitthaufen auf dem Radweg zu spät und kam zu Fall.

Der Grünschnitt stammte laut Polizei von einer Firma, die tags zuvor in diesem Bereich Schnittarbeiten entlang des Radweges durchführte. Das angefallene Schnittgut wurde auf dem Weg ohne jegliche Absicherung zwischengelagert.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Verantwortlichen des Betriebes eingeleitet.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de