Symbol-Foto: privat

Auf fri­scher Tat ist ein Ein­bre­cher am Don­ners­tag­mor­gen ertappt wor­den, nach­dem er die Ter­ras­sen­tür einer Woh­nung in der Kopp-Gös­se­le-Stra­ße in Rott­weil gewalt­sam geöff­net hat­te. Das berich­tet die Poli­zei. Sie hat eine Täter­be­schrei­bung her­aus gege­ben.

Um kurz nach 8 Uhr wur­de die 63-Jäh­ri­ge Woh­nungs­in­ha­be­rin auf ein Geräusch auf­merk­sam und ging dar­auf­hin in ihr Wohn­zim­mer. Dort über­rasch­te sie einen Unbe­kann­ten, der mit­hil­fe eines Werk­zeugs die Ter­ras­sen­tür auf­ge­he­belt hat­te und sich so Zutritt ver­schaf­fen woll­te.

Als der Ein­bre­cher die Frau sah, flüch­te­te er sofort. Die 63-Jäh­ri­ge folg­te ihm und bemerk­te vor dem Haus einen wei­te­ren Mann, der eben­falls die Flucht antrat. Ent­wen­det wur­de nach jet­zi­gem Stand nichts. Die Höhe des Sach­scha­dens ist bis­lang unbe­kannt.

Der ers­te Täter wird wie folgt beschrie­ben: Ca. 30 bis 40 Jah­re alt, kräf­ti­ge Sta­tur, 170 bis 173 Zen­ti­me­ter groß. Er trug eine schwar­ze Jacke, schwar­ze Hose sowie schwar­ze Woll­müt­ze. Der zwei­te Mann war schlank, zwi­schen 175 und 180 Zen­ti­me­ter groß und trug eine hel­le Jacke.

Hin­wei­se nimmt das Poli­zei­re­vier Rott­weil (Tel.: 0741 477–0) ent­ge­gen.