(Anzei­ge). Bis zu 1000 Rott­wei­ler und ihre Hal­ter wer­den am 27. Okto­ber zum „Tag des Rott­wei­lers“ in Rott­weil erwar­tet.

Der „Tag des Rott­wei­lers“ wird eine Ver­an­stal­tung für Rott­wei­ler-Hun­de, wie Besit­zer, sowie für die Men­schen in und um Rott­weil. Sven Kel­ler vom Rott­wei­ler Läde­le, selbst Besit­zer des Rott­wei­lers „Gino“, erwar­tet mit sei­nem Team Hun­de mit ihren Hal­tern aus der gan­zen Welt. Zum Pro­gramm gehö­ren Musik & Tanz, ein Kin­der­pro­gramm, eine Can­dy-Bar, eine After-Show-Fei­er und vie­les mehr.

Dazu wer­den das The­men­bike vom Typ Har­ley David­son V‑Rott und das neue Mas­kott­chen „Kal­le“ prä­sen­tiert. Davor sol­len bis zu 1000 Rott­wei­ler Hun­de und ihre Hal­ter kon­trol­liert durch das Schwar­ze Tor in die Rott­wei­ler Innen­stadt gelei­tet wer­den. Der Hin­ter­grund der Ver­an­stal­tung ist ein erns­ter: Der Rott­wei­ler steht in eini­gen Bun­des­län­dern auf der Ras­se­lis­te für gefähr­li­che Hun­de. Daher gibt es vor dem Fest einen Demons­tra­ti­ons­marsch für die Auf­lö­sung die­ser Ras­se­lis­ten.

Sven Kel­ler kämpft schon lan­ge für eine Ver­ein­heit­li­chung und gegen die Dis­kri­mi­nie­rung die­ser Hun­de und deren Hal­ter: „Wir soll­ten lie­ber den Fokus auf ent­spre­chen­de Anfor­de­run­gen an die Hal­ter rich­ten, denn oft über­schät­zen sich Hun­de­be­sit­zer selbst. Es geht immer dar­um, was wir dem Hund als rich­tig und falsch ver­mit­teln.“

Als Star­gast wird der ehe­ma­li­ge Schwer­ge­wichts-Pro­fi­bo­xer Luan Kras­ni­qi bei einer Podi­ums­dis­kus­si­on dabei sein. Auch der ers­te Vor­sit­zen­de des Chi­ne­si­schen Rott­wei­ler Clubs wird an die­sem Tag mit sei­ner Dele­ga­ti­on erwar­tet, dazu der Vor­sit­zen­de des Welt­ver­ban­des der Rott­wei­ler.

Rott­wei­ler Unter­neh­men unter­stüt­zen das Vor­ha­ben und ste­hen treu dem Mot­to „gemein­sam stark für unse­re Hun­de“ hin­ter der Ver­an­stal­tung. So sind bei der After-Show-Par­ty das Café Schant­le, das Café Bar Leh­re und die Alte Post dabei.

Das Büh­nen­pro­gramm wird von Peter Arn­eg­ger (Her­aus­ge­ber der NRWZ) mode­riert, als Part­ner sind unter ande­rem die Stadt Rott­weil, die Hän­ge­brü­cken Wild­li­ne und Neckar­line, die arve­nio mar­ke­ting GmbH, der „All­ge­mei­ne Deut­sche Rott­wei­ler Klub“ (ADRK), sowie die Online­platt­form Working­Dog AG, das Hotel Sai­ler, die Volks­bank Rott­weil, Alpirs­ba­cher Klos­ter­bräu und der Hun­de­fut­ter­her­stel­ler Win­ner Plus dabei.

„Es lohnt sich, die­sem ein­ma­li­gen und welt­weit größ­ten Rott­wei­ler Tag bei­zu­woh­nen und in einem fried­li­chen und har­mo­ni­schen Kreis den Tag zu genie­ßen“, so Kel­ler.