- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
6.1 C
Rottweil
Mittwoch, 30. September 2020

„Wir lernen das eigene Sterben“

Einladung zur Selbsthilfegruppe

(Anzeige). Programm für die Selbsthilfegruppe für Menschen, die schwer erkrankt sind. Auch für Menschen, die sich mit dem eigenen Sterben auseinander setzen wollen. Nächstes Treffen am Samstag, 12. September 2020, 15 bis 17 Uhr.

Befindlichkeitsrunde

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann berichten, wie es ihr oder ihm gerade geht. Die Gruppenteilnehmer sind zur Verschwiegenheit nach außen hin verpflichtet. Daniela Lamm, Psychoonkologin, Psychologin M.Sc. Psychoonkologischer Dienst, Palliativzentrum Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen spricht mit den Teilnehmern und beantwortet Fragen zum Thema: „Gutes Leben bis zuletzt“

Auf Wunsch empfiehlt sie Bücher zum Thema. Sie hat eine Übung zur Angst bei fortschreitender Erkrankung im Angebot.

Die Selbsthilfegruppe ist überkonfessionell. Die Teilnehmer sind eingeladen, sich einzubringen.

Weitere Termine

31.10.2020: „Schnuppernachmittag anthroposophische Kunsttherapie“ mit Monika Heidger-Burger

November: „Wie gehen die Weltreligionen mit Krankheit und Tod um“. Termin und Raumplanung stehen noch nicht fest.

05.12.2020: „Übergang vom Leben zum Tod“ mit Frau Magdalena Rau

Infos und Anmeldung

Treffpunkt: Katholische Erwachsenenbildung, Körnerstr. 23, Rottweil, barrierefrei, einmal im Monat, samstags von 15 bis 17 Uhr, großer Saal.

Um eine Anmeldung wird gebeten, die Zahl der Sitzplätze ist begrenzt. Gegebenenfalls weicht die Veranstalterin auf einen größeren Raum aus.

Organisatorische Leitung: Gabriele Meier, Rottweil. Ehrenamtliche Lehrerin, Gründungsmitglied des Ambulanten Hospizdienstes Rottweil, Patin für Flüchtlinge, Nachbarschaftshelferin, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention e.V.,
Kontakt: meierloschen@gmx.de Postfach 1443, 78614 Rottweil, Tel. 0741 12049 mit Anrufbeantworter.