Sportlerehrung Rottweil: die Bilder

Ralf Broß ehrte wieder Rottweiler Sportler. Foto: Ralf Graner

Ober­bür­ger­meis­ter Broß und der Stadt­ver­band für Sport haben am Frei­tag ins­ge­samt 243 Sport­le­rin­nen und Sport­ler für ihre Erfol­ge im Jahr 2016 aus­ge­zeich­net. Als „Per­sön­lich­keit des Sport 2017“ ist der Rott­wei­ler Chris­toph Bur­kard geehrt wor­den, einer der erfolg­reichs­ten paralym­pi­schen Schwim­mer welt­weit und Sohn der Stadt. Er ist Mit­glied des Turn- und Sport­ver­ein Rott­weils. Die Ver­an­stal­tung lief vor gro­ßem Publi­kum in der Rott­wei­ler Stadt­hal­le. Unser Foto­graf Ralf Gra­ner vom Team Ralf Gra­ner Pho­to­de­sign war dabei (hier geht’s zur Bil­der­ga­le­rie).

„Per­sön­lich­keit des Sports“ 2017 in Rott­weil: der Schwim­mer Chris­toph Bur­kard. Foto: Ralf Gra­ner

Die Zahl der zu ehren­den Sport­le­rin­nen und Sport­ler spie­gelt auch in die­sem Jahr die her­vor­ra­gen­de Arbeit der Rott­wei­ler Sport­ver­ei­ne wider“, so Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß. Das beson­de­re Enga­ge­ment im Jugend­be­reich führt zu einer statt­li­chen Zahl von 166 Jugend­li­chen, die in unter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen für ihre sport­li­chen Leis­tun­gen im Jahr 2016 aus­ge­zeich­net wer­den.

Ins­ge­samt sind 43 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus 22 Rott­wei­ler Ver­ei­nen geehrt wor­den (hier ist die kom­plet­te Ehrungs­lis­te zum Down­load). Auch die­ses Jahr gab es wie­der eine gro­ße Viel­falt an Erfol­gen in den ver­schie­dens­ten Sport­ar­ten. Von Bezirks­meis­tern, würt­tem­ber­gi­schen Meis­tern, über deut­sche Meis­ter, bis hin zu Welt­meis­te­rin­nen im Fah­nen­hoch­wurf war 2016 in Rott­weil alles gebo­ten. Eben­so wur­den wie­der eini­ge Brei­ten­sport­ler für die mehr­ma­li­ge Errin­gung des deut­schen Sport­ab­zei­chens und die Hand­ball­mann­schaft des LG Rott­weil für die Teil­nah­me am Hand­ball-Bun­des­fi­na­le von „Jugend trai­niert für Olym­pia” geehrt.

Zur „Per­sön­lich­keit des Sports“ 2017 in Rott­weil ist der Schwim­mer Chris­toph Bur­kard von Ober­bür­ger­meis­ter Broß erklärt wor­den. Der Gold­me­di­al­len­ge­win­ner der Paralym­pics 2004 in Athen wur­de damit zu sei­nem Kar­rie­re­en­de für sei­ne bemer­kens­wer­ten sport­li­chen Erfol­ge aus­ge­zeich­net.

Für Unter­hal­tung zwi­schen den Ehrungs­tei­len sorg­te wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm, bei dem ver­schie­de­ne Rott­wei­ler Ver­ei­ne ihr Kön­nen gezeigt haben. Der Turn­ver­ein Rott­weil unter­hielt mit zwei Tanz­vor­füh­run­gen, wäh­rend der Ver­ein TKI Tai-Jitsu Kara­te Inter­na­tio­nal sei­ne Fer­tig­keit im Kampf­sport unter Beweis stell­te. Wei­te­re High­lights des Abends waren eine Hip-Hop-Dar­bie­tung der Tanz­schu­le Her­zig und die Dia­bo­lo­show des Stutt­gar­ter Artists Kevin Kno­che. Mode­riert werd die Sport­ler­eh­rung wie gewohnt von Man­fred Tre­scher, Vor­sit­zen­der des Stadt­ver­bands für Sport.

Hier ist unsere Bildergalerie – Fotos: Ralf Graner